König feiert 45 Jahre Döscher

©König
Text von:

Am 1. September feiert Gerd-Hinrich Döscher, Inhaber und Geschäftsführer der Moringer König GmbH & Co KG, sein 45-jähriges Firmenjubiläum. 

Dass König auf langjährige Zusammenarbeit setzt, ist bekannt. 15, 20 oder gar 30 Jahre für die Moringer zu arbeiten, ist eher die Regel als die Ausnahme – und der Inhaber geht mit bestem Beispiel voran: Seit 45 Jahren ist der Erfolg des Unternehmens mit seinem Namen verbunden. 1972 trat Gerd-Hinrich Döscher als Geschäftsführer ein. Seit 2002 ist er alleiniger Inhaber der König GmbH & Co KG, deren Ausbau er von Beginn an kontinuierlich vorantreibt.

„Der junge Betrieb hatte jede Menge Potenzial, das es zu entwickeln galt.“ erinnert sich der Unternehmer begeistert. „Mein Pioniergeist war geweckt – heute würde man es wohl ‚Start-Up-Leidenschaft‘ nennen… Die Aufgaben waren verantwortungsvoll und die Ziele klar: Strukturen schaffen, mit überzeugender Leistung Kunden begeistern, engagierte Mitarbeiter gewinnen und Schritt für Schritt aus eigener Kraft wachsen. Das gilt auch heute noch.“

Tatsächlich ist man jährliche Wachstumsraten gewohnt und nach wie vor stolz auf die Stabilität und Unabhängigkeit des Unternehmens. Was 1965 in Hamburg als kleiner Montagebetrieb begann, entwickelte sich unter Gerd-Hinrich Döschers Regie zu einem europaweit erfolgreichen Dienstleistungs- und Industrieunternehmen – und Arbeitgeber. Das Unternehmen beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter in Deutschland und Österreich.

Fragt man Wegbegleiter nach dem Erfolgsrezept, wird deutlich: Neben solidem kaufmännischem Handwerk und unternehmerischem Geschick ist es die spezielle Firmenphilosophie, die seit jeher von ihm geprägt wird. Feines Gespür für Kundenbedürfnisse, der Antrieb, Kundenanforderungen zuverlässig zu lösen, persönlicher Service, hanseatisch geprägte Stilsicherheit und ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein bestimmten den Kurs des Unternehmens ebenso wie Freude an Dynamik und zielführender Innovation. „Wir sind konservativ, jedoch nicht von gestern!“ betont der Inhaber. Auch zukünftig will er die König-Entwicklung gemeinsam mit seinen zwei weiteren Geschäftsführern vorantreiben.