Kloster im Kerzenschein

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Während der Nacht der Offenen Pforte präsentiert sich das ZisterzienseMuseum Walkenried am Ostersonntag, 8. April 2007 , seinen Besuchern.

Das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried öffnet am Ostersonntag, 8. April 2007, ab 19.30 Uhr seine Tore zur Nacht der Offenen Pforte. Die gemeinsame Veranstaltung von Museum und Ev.-luth. Kirchengemeinde Walkenried findet im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen 2007“ statt, bei dem auch das im Juli 2006 eröffnete ZisterzienserMuseum mit seiner Dauerausstellung „Der Weiße Konzern“ als Gewinner gekürt wurde. Erwartet werden von den Organisatoren zur Museumsnacht mehrere hundert Gäste. Der Eintritt ist frei.

Das Programm

Neben einem Rundgang durch die Museumsbereiche und den mittelalterlichen Kreuzgang im Kerzenschein können die Besucher im Kapitelsaal ganz nach zisterziensischer Tradition stündlich Lesungen aus den noch immer aktuellen Benediktsregeln über das Leben in einer Gemeinschaft hören.

Gregorianischer Gesang wird die Nacht der Offenen Pforte akustisch begleiten, und im Brüdersaal lädt ein Skriptorium zum Schreiben mit Gänsekiel ein. Für warme Speisen und Happen ist im Klostercafé, im Refektorium und im Dormitorium gesorgt.

Mehr Informationen

Tel. 05525 / 959 90 64