Kein Geheimnis

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Michael Thenner, der scheidende Geschäftsführer der GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und .Stadtentwicklung Göttingen mbH beantwortet Fragen.

Nach außen haben Sie in den vergangenen Jahren den Eindruck vermittelt, dass Ihnen die Rolle als Eventmanager in Lok- und Stadthalle mehr gelegen hat als die Aufgaben als Geschäftsführer der GWG. Stimmt das?

Nein, mein Arbeitsschwerpunkt war ja das Veranstaltungsmanagement, und in einem Unternehmen mit 50 Millionen EURO jährlicher Bilanzsumme habe ich als Geschäftsführer auch alle anderen dazu gehörigen Aufgaben neben dem Veranstalten gern und wohl auch erfolgreich wahrgenommen. Das mir verschiedene Aspekte der Geschäftsführung einer kommunalen Gesellschaft und deren Umfeld sowie die teils daraus resultierenden Arbeitsstrukturen nicht liegen, ist kein Geheimnis. Dass mache ich niemandem zum Vorwurf, sondern ziehe persönlich Konsequenzen und betätige mich zukünftig wieder in der freien Wirtschaft.

Was waren Ihre persönlichen Höhepunkte in der Zeit?

Die von mir selbst entwickelten Events wie das Sartorius WMVillage zur Fußball-WM 2006, Pop Meets Classic, die jetzige Eiszeit sowie die wirtschaftlich und qualitativ erfolgreiche Umsetzung meines Betriebskonzeptes für die Stadthalle. Allem voran steht die Zusammenarbeit mit dem phantastischen Team des Veranstaltungsmanagements beider Hallen – die bezeichne ich tatsächlich als einen persönlichen Höhepunkt meines beruflichen (Er)Lebens.

Womit beschäftigen Sie sich in Zukunft?

Im Januar lädt die Firma „Thenner – Agentur für Kommunikation“ Unternehmen zur Zusammenarbeit ein. Wir wenden uns an Kunden, die ihre Corporate Communications einschließlich der PR betreut und entwickelt wissen wollen, angefangen von internen Kommunikationsprozessen über Markenauftritte bis hin zum Event. Weiterer Schwerpunkt wird die Entwicklung komplexer Internetportale mit umfangreichen CMS-Systemen sein. Zudem übernehme ich im Januar das Gesamtmanagement der Gruppe Ganz Schön Feist und organisiere im Auftrag der GWG/Lokhalle weiterhin Pop Meets Classic. Meinen bisherigen beruflichen Tätigkeiten treu bleibend, widme ich mich dem Marketing, Vertrieb und Projektmanagement – nur zukünftig nicht mehr im eigenen Unternehmen, sondern für Dritte.

Michael Thenner, der scheidende Geschäftsführer der GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH