©stock.adobe.com
©stock.adobe.com
Text von: Kristin Stelling

Der Chef verlangt umgehend eine Übersicht der heutigen Termine, eine Rechnung will verbucht werden, und das Telefon klingelt Sturm – für dich kein Grund zur Panik: Denn du bist Kaufmann/-frau für Büromanagement.

Es ist der beliebteste Ausbildungsberuf – sowohl in Südniedersachsen als auch deutsch­landweit. Das Berufsbild Kaufmann/-frau für Bürokommunikation ist aus den drei Ausbildungsberufen Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und Fachangestellte/r für Büro­kommunikation entstanden und wurde entsprechend komplett neu strukturiert. Damit wartet eine der zurzeit modernsten Ausbildungen auf dich.

Um diesen Beruf zu erlernen, brauchst du im Normalfall drei Jahre. Bist du allerdings besonders motiviert und beweist dies mit guten Noten, kannst du deine Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen. In manchen Unternehmen verkürzt sich die Aus­bildungsdauer auch bereits von vornherein um ein halbes Jahr, wenn du Abitur hast.

Dass die Ausbildung sehr anspruchsvoll ist, spiegelt sich in den Anforderungen wieder. Damit du die Nase beim Bewerbungswettlauf vorne hast, solltest du einige Voraussetzungen erfüllen. Beispielsweise wird im Normalfall ein Abitur mit guten Noten in den Hauptfächern verlangt. Da du viel am Computer arbeiten wirst, ist es natürlich auch ein Riesenvorteil, wenn du bereits mit den Programmen Word und Excel vertraut bist und schnell und fehlerfrei tippen kannst. Vor allem Unternehmen, die weltweit tätig sind, freuen sich über Sprachkenntnisse wie Englisch.

Nach deiner Ausbildung warten in vielen Fällen Weiterbildungsmöglichkeiten auf dich, an denen du berufsbegleitend teilnehmen kannst. Weiterbildungen zum Betriebs- oder Fachwirt können dir die Tür zu Führungspositionen öffnen. Hast du während der Ausbildung gemerkt, dass dir die Kostenrechnung und das Arbeiten mit Zahlen besonders liegen, könnte eine Weiter­bildung zum Bilanzbuchhalter genau das Rich­tige für dich sein.

Die Tätigkeit im Überblick

Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftrags­­bearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.

Typische Branchen

Kaufleute für Büromanagement finden in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, in der öffentlichen Ver­waltung sowie bei Verbänden, Organisationen und Interessenvertretungen ­Beschäftigung.­

Vergütung

1. Ausbildungsjahr: 830-930 Euro
2. Ausbildungsjahr: 910-980 Euro
3. Ausbildungsjahr: 970-1.060 Euro
Einstiegsgehalt: 1.800–2.400 Euro (Brutto)