Jugend am Start: Jetzt reden wir!

Text von: redaktion

Auf Augenhöhe mit Unternehmern und Betrieben diskutieren am 20. April 2009 Jugendliche über ihre beruflichen Wünsche und Ziele. Die öffentliche Veranstaltung beginnt um 17 Uhr in der Martin-Luther-King Schule, Schulweg 14 in Göttingen.

Welchen Beruf kann ich erlernen? Welche Anforderungen hat der Arbeitgeber? Und gibt es für mich überhaupt noch einen Ausbildungsplatz?

Normalerweise reden darüber die sogenannten Experten. Doch was haben die Jugendlichen selbst zu sagen? Was haben sie zu bieten, was wünschen sie sich, was sind ihre Ziele?

Junge Frauen und Männer kommen hierzu in der Diskussionsrunde ausführlich zu Wort. Auch die Meinung von Betriebsinhabern interessiert: Welche Erwartungen haben sie an die Schulabgängerinnen und Schulabgänger und was können sie jungen Menschen bieten, die bei ihnen eine Ausbildung absolvieren?

Zum Gespräch stehen auch drei Basketballprofis der BG 74 (MEG Göttingen) und von Trinos, die über Erfolg und Niederlage im Sport und in ihren Karrieren sprechen.

„Die Konferenz für Ausbildung ist eine äußerst wertvolle Veranstaltung, die wir gerne unterstützen. All unsere Basketballprofis haben neben ihrer Sportlerkarriere auch ein Studium absolviert oder eine Ausbildung gemacht und sich so für die Zeit nach dem Profi-Sport eine Perspektive eröffnet. Ich denke, aufgrund ihrer eigenen Erfahrungen sind die Spieler ideale Gesprächspartner für die Jugendlichen“, erklärt Starting-five-Geschäftsführer Marc Franz.

Während der sich anschließenden Ausbildungskontaktbörse stellen sich die Unternehmen an Ständen vor. Vielleicht finden Jugendliche hier schon ihren Ausbildungsplatz für 2009 oder 2010? Vielleicht finden Betriebe noch kurzfristig „ihren“ Auszubildenden? Vielleicht verabreden sie gleich auf der Konferenz ein Praktikum zum gegenseitigen Kennen lernen?

Zu dieser Veranstaltung laden geniusgöttingen und das Netzwerk Lehrstellenendspurt ein.

Zu diesem Netzwerk gehören die Agentur für Arbeit Göttingen, die Beschäftigungsförderung Göttingen, die Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, die Industrie- und Handelskammer Hannover, die Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen, die Landesschulbehörde (Außenstelle Göttingen), der Landkreis Göttingen, der Landkreis Osterode (Job-Center), die Landwirtschaftskammer Niedersachsen und die Sozialagentur im Landkreis Northeim gehören. Das Netzwerk wurde initiiert und wird moderiert durch das JOBSTARTER- Projekt REGIONALE der VHS Göttingen e.V.