John Patrick ist wieder Coach of the Year

© starting five GmbH
Text von: redaktion

Zum zweiten Mal in Folge ist John Patrick der “Coach of the Year“ in der Beko Basketball Bundesliga. Der BG-Cheftrainer wurde von den Coaches der Liga sowie von ausgewählten Medienvertretern zum besten Trainer gewählt.

„Diese Auszeichnung ist eine Ehre für mich. Ich bin dankbar für die Anerkennung durch die anderen Coaches in der Beko BBL“, zeigt sich der Head Coach der BG Göttingen von der Auszeichnung geehrt.

Gleichwohl bleibt der 42-Jährige bescheiden: „Es geht bei unserem Erfolg aber nicht um mein Coaching, es geht um die Einstellung und die Philosophie, die dieses Team vom Captain bis zum Physiotherapeut regelrecht lebt. Alle bringen Opfer, um uns weiter nach vorne zu helfen. Wenn man mit diesem Full Court-Defensesystem erfolgreich sein will, braucht man Spieler, die einen sehr guten Charakter haben und in jeder Trainingseinheit und in jedem Spiel alles geben. Auch unsere Fans sind wichtig, denn sie verstärken unsere Einstellung mit viel Herz zu spielen noch mehr.“

Für Patrick ist es die vierte Coach of the Year-Auszeichnung in den letzten fünf Jahren. Bereits in der vergangenen Saison wurde er zum Trainer des Jahres in der höchsten deutschen Spielklasse gewählt. In der Saison 2006/2007 wurde er Trainer des Jahres in der damaligen 2. Liga Nord. Im Vorjahr sicherte er sich die gleiche Auszeichnung in der ersten japanischen Liga JBL Super League.

„Eine solche Auszeichnung ist nur dann wirklich zu genießen, wenn man am Ende einen Titel gewinnt. Es gibt noch viel Basketball zu spielen in dieser Saison“, stellt Patrick Mannschaftstitel vor individuelle Ehrungen.

Ohne sein Team, betont Patrick, sei eine solch erfolgreiche Saison nicht möglich: „Stefan Mienack macht nun schon im zweiten Jahr in Folge einen großartigen Job als Assistant Coach. Er erstellt die besten Scouting-Reports, die man sich nur wünschen kann. Loben möchte ich auch meinen Captain John Little. Er gibt diesem Team eine überragende Leadership. Er führt nicht nur durch Worte, sondern auch durch Taten an. Bedanken möchte ich mich auch bei Patrick Rißler und dem Reha-Zentrum Rainer Junge für den enormen Einsatz und die ausgezeichnete Unterstützung.“

„Newcomer of the Year“ ist Taylor Rochestie, Guard in Diensten der BG Göttingen. 18 Beko BBL-Coaches und ausgewählte Medienvertreter wählten ihn mit 75 Punkten zum besten Newcomer der laufenden Beko BBL-Saison.

Der 24 Jahre alte Linkshänder ist seit der Saison 2009/2010 im Team der BG Göttingen. Zuvor war er im College an der Washington State University aktiv. Über den Newcomer-Award freut sich „Mr. Downtown“, bleibt aber bescheiden: „Jeder der eine individuelle Auszeichnung erhält, steht immer in einem Team, dass erfolgreich spielt. Ich bin sehr dankbar für die Situation, in der ich mich hier in Göttingen befinde. Ich möchte den Coaches und meinen Mitspielern danken. Ohne sie hätte ich diesen Award nicht bekommen.“