Investition

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Novelis eröffnet 2,4 Millionen Euro teures Innovationszentrum.

Mit dem Innovationszentrum auf dem Firmengelände an der Hannoverschen Straße werde das Novelis-Werk Göttingen in Zukunft schneller auf Marktveränderungen reagieren und Kundenbedürfnisse befriedigen können, zeigt sich Werksleiter Stefan Erdmann überzeugt. Im mit modernster Technologie ausgestatteten Zentrum sollen sowohl neue Produkte als auch neue Produktionsprozesse entwickelt und getestet werden. Im Erdgeschoss befindet sich zum Beispiel eine „Coil-to-Coil“-Pilotanlage, die in der Lage ist, Aluminium bis zu dreimal schneller zu beschichten als die übrigen Fertigungslinien des Werks. Auch personell hat das Zentrum Veränderungen mit sich gebracht: 14 neue Arbeitsplätze wurden geschaffen.

Zwei Produktneuheiten kommen an der Außenfassade des Zentrums zum Einsatz. Ein Teil ist von dem in Göttingen entwickelten selbstleuchtenden Material „Luminal“ bedeckt. Der Rest des Gebäudes ist mit einem Edelstahlimitat aus Aluminium verkleidet. Betrachtet man das Innovationszentrum und das Sponsoring der BG 74 Göttingen zusammen, legt Novelis so, nach der Übernahme durch die indische Hindalco Gruppe im Mai dieses Jahres, gleich zweifach ein klares Bekenntnis zum Standort Göttingen ab.