Investieren Sie jetzt!

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Jürgen Hollstein von Quattek & Partner gibt Tipps zum Thema Steuern sparen.

Diese Empfehlung haben Sie in den letzten Jahren immer wieder vor Jahresende gehört. Dieses Mal können sie tatsächlich Steuern sparen.

Die Unternehmensteuerreform 2008 ist beschlossen. Im Mittelpunkt steht die Absenkung des Körperschaftsteuer satzes von 25 auf 15 Prozent und die Begünstigung nicht entnommener Gewinne bei Personengesellschaften. Die Reform wird durch zahlreiche Gegenfinanzierungsmaßnahmen wie z. B. die deutliche Verschlechterung von Abschreibungsmöglichkeiten finanziert. Die degressive Abschreibung für Wirtschaftsgüter, die ab 1. Januar 2008 angeschafft werden, entfällt.

Noch ärgerlicher ist aber die Absenkung der Grenze für so genannte geringwertige Wirtschaftsgüter von bisher 410 auf nunmehr 150 Euro. Kosten die Wirtschaftsgüter zwischen 150 und 1.000 Euro, soll ein Sammelposten gebildet werden, der zwingend über fünf Jahre aufzulösen ist. Auch diese Neu regelung gilt für Anschaffungen ab dem 1. Januar.

Insbesondere für Anschaffungen von PCs stellt dies einen gravierenden Nachteil dar. PCs konnten bisher in drei Jahren abgeschrieben werden. Zukünftig muss die EDV mit Anschaffungskosten zwischen 150 und 1.000 Euro, zwingend über fünf Jahre abgeschrieben werden. Es ist daher zu empfehlen, Investitionen in geringwertige Wirtschaftsgüter und EDV noch im Jahr 2007 vorzunehmen.