Internationaler Ort der Ideen

Text von: redaktion

Am Samstag den 22. August 2009, veranstaltet XLAB, das Göttinger Experimentallabor für junge Leute, ein Symposium zum Thema “Wissenschaft ist international“. Im Rahmen dieser Veranstaltung findet auch die offizielle Auszeichnung des XLAB als einer der “365 Orte der Ideen“ statt.

Seit 2003 veranstaltet XLAB im Sommer internationale Science Camps an denen mehr als 300 junge Menschen aus 34 Nationen teilgenommen haben.

Die Begeisterung und die hohe Motivation der jungen Leute zu erleben, macht die Internationalen Science Camps zu Höhepunkten des Jahres, die junge Menschen zusammen führen. Sie experimentieren drei Wochen lang zu Themen wie Molekulare Evolution, Laserphysik, Lebensmittelanalytik, Ökologie, Astrophysik oder Physik des Fliegens.

Der wissenschaftliche und kulturelle Austausch verbindet die Schülerinnen, Schüler und Studierenden weit über die Dauer des Camps hinaus.

Mit der XLAB Alumni Association wurde ein weltweites Netzwerk geschaffen, das Einzelne wieder nach Deutschland, und in die Universitätsstadt Göttingen, zurück bringt.

2009 feiert XLAB das 10-jährige Bestehen des Experimentallabors mit einem Symposium. Es berichten ehemalige Teilnehmer der Science Camps über ihre wissenschaftliche Karriere und Teilnehmer des diesjährigen Camps schildern die Erfahrungen die sie hier gemacht haben.

Den Abschluss des Programms bildet ein Vortrag von Stefan Hell zum Thema „Lichtmikroskopie – scharf gemacht“.

XLAB ist im Jahr 2009 erneut als einer der „365 Orte der Ideen“ geehrt worden. Die offizielle Preisverleihung findet am Samstag den 22. August 2009 um 10 Uhr im XLAB, Justus-von-Liebig-Weg 8, 37077 Göttingen statt.