Innovationsmotor Biotechnologie

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Insgesamt werden auf der 55. Deutschen Pflanzenschutztagung mehr als 1.200 Vertreter von Behörden, Pflanzenschutzdiensten, Forschungsinstitutionen und Hochschulen aus dem deutschsprachigen Raum erwartet.

Insgesamt werden auf der 55. Deutschen Pflanzenschutztagung vom 25. bis 28. September 2006 mehr als 1.200 Vertreter von Behörden, Pflanzenschutzdiensten, Forschungsinstitutionen und Hochschulen aus dem deutschsprachigen Raum erwartet.

Diese werden mit rund 600 Vorträgen und Posterpräsentationen über aktuelle Forschungsaktivitäten zur Gesundhaltung von Nutzpflanzen und zur Sicherung der Produktivität in der Pflanzenproduktion informieren.

Veranstaltet wird die Tagung mit dem Schwerpunktthema „Biotechnologie – Innovationsmotor für den Pflanzenschutz“ von der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, dem Pflanzenschutzdienst der Länder und der Deutschen Phytomedizinischen Gesellschaft (DPG) und organisiert vom Department für Nutzpflanzenwissenschaften der Göttinger Fakultät für Agrarwissenschaften. „Dabei wird es vor allem um die Bedeutung des Pflanzenschutzes für die Erzeugung von hochwertigen Nutzpflanzen zur Ernährungssicherung und für den Rohstoff- und Energiebedarf gehen“, erläutert der DPG-Vorsitzende Andreas von Tiedemann.

Am 26. September findet dazu eine öffentliche Podiumsdiskussion statt.

Nähere Informationen und das komplette Tagungsprogramm können sie den folgenden Links entnehmen.

Text: Boris Reinecke