Innovationen gesucht – Bewerbungsschluss am 31.07.

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Der Innovationspreis 2006 des Landkreises Göttingen wird bereits zum vierten Mal vergeben – die Bewerbungsfrist endet am 31.07.2006. Alle Bewerber haben die gleiche Chance auf einen der wertvollen Preise im Gesamtwert von 30.000 EUR.

Der Innovationspreis 2006 des Landkreises Göttingen wird bereits zum vierten Mal vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 31.07.2006. Bis jetzt haben bereits eine Reihe von Unternehmen ihre Innovationen eingereicht. Gemäß dem Grundsatz „nur die Innovation zählt“ liegen bisher Bewerbungen von Jungunternehmern, Handwerksbetrieben und Großunternehmen vor. Dabei handelt es sich sowohl um innovative Produkte, Dienstleistungen, Verfahren und Organisationsmodelle.

Alle Bewerber haben die gleiche Chance auf einen der wertvollen Preise im Gesamtwert von 30.000 EUR, die dank der großzügigen Unterstützung der Sparkasse Göttingen, der Sparkasse Duderstadt und der Sparkasse Münden möglich sind. Als Sachpreise werden acht Coaching-Preise im Wert von jeweils 3.000 EUR vergeben. Zusätzlich erhalten die besten drei Innovationen Geldpreise in Höhe von 3.000 EUR (1. Preis), 2.000 EUR (2. Preis) und 1.000 EUR (3. Preis). Um besonders kleine innovative Unternehmen zu honorieren, wird erstmals ein Bonus-Preis i. H. v. 500 EUR verliehen. Die besten drei Innovationen erhalten zusätzlich jeweils eine Skulptur des international bekannten Künstlers Christian Jankowski. Jankowski wurde 1969 in Göttingen geboren, studierte in Hamburg und lebt und arbeitet heute in Berlin und New York.

Der Wettbewerb soll möglichst vielen Unternehmen offen stehen, um die gesamte Brandbreite an Innovationen zu zeigen. Die Bewertungskriterien sind:

1) Neuheit: Wie neu ist die Technik, das Verfahren oder die Dienstleistung im Vergleich zum aktuellen Stand?

2) Innovationsstärke: Wie wird die Innovation im Unternehmen implementiert? Sind Dritte beteiligt?

3) Wirtschaftlicher Erfolg: Welcher Umsatz wird durch die Innovation erzielt bzw. kann erzielt werden? Welches Marktpotenzial ist vorhanden?

4) Volkswirtschaftlicher Nutzen: Entstehen durch die Innovation Arbeitsplätze und Perspektiven für die Region? Gibt es Vorteile für die Allgemeinheit?

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen sind bei der WRG erhältlich, www.innovationspreis-goettingen.de oder telefonisch bei Stefanie Kleine, Telefon: (0551) 525-116.