Informationen zur Herzschwäche

Text von: redaktion

Das Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen veranstaltet am 11. November 2009 von 17 bis 19.30 Uhr das Herzseminar zum Thema: “Herzinsuffizienz - Das schwache Herz“ und informiert Patienten und Interessierte über moderne Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.

Menschen mit einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) erkennen diese Krankheit häufig nicht. Ernst zu nehmende Symptome wie Leistungsabfall, Atembeschwerden und geschwollene Beine werden als normale Alterserscheinung abgehandelt.

Die Patienten riskieren dadurch, dass die Herzschwäche fortschreitet und im späteren Verlauf sogar das Leben bedrohen kann. Rund 1,8 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Herzschwäche, jedes Jahr erkranken rund 300.000 neu daran, 50.000 sterben jährlich an dieser Krankheit.

Dass viele Patienten trotz immer besserer Therapiemöglichkeiten keine optimale Behandlung erhalten, liegt oft einfach daran, dass diese Möglichkeiten zu wenig bekannt sind.

Das Herzseminar der Universitätsmedizin Göttingen bietet folgende Referenten und Themen:

  • Wolfgang Schillinger, Ltd. Oberarzt Kardiologie und Pneumologie: Herzschwäche – Die Ursachen erkennen. Koronare Herzkrankheit, Bluthochdruck, Herzklappenerkrankungen, Herzentzündung
  • Claudius Jacobshagen, Oberarzt Kardiologie und Pneumologie: Medikamente: Wirkungen und Nebenwirkungen, wichtige Kontrollen
  • Rolf Wachter, Oberarzt Kardiologie und Pneumologie: Schonen oder trainieren?
  • Christoph Herrmann-Lingen, Direktor Psychosomatische Medizin und Psychotherapie: Leben mit der Herzschwäche – Wenn die Seele Probleme macht
  • Dirk Vollmann, Oberarzt Kardiologie und Pneumologie: Herzrhythmus und Herzschwäche

Die Veranstaltung findet statt im Hörsaal 542, Robert-Koch-Str. 40 im Universitätsklinikum Göttingen. Der Eintritt ist frei.