Informationen zum KfW-Sonderprogramm

Text von: redaktion

Am Freitag, den 13. März, gibt es ab 18.30 Uhr im Freizeit In Informationen mit Diskussionsmöglichkeit über das von der Bundesregierung mit dem Konjunkturpaket II erweiterte KfW-Sonderprogramm. Veranstalter sind die CDU und der MIT-Kreisverband Göttingen.

Gerade in den Zeiten der Weltwirtschafts- und Finanzmarktkrise, sind einzelne Unternehmen auf Hilfe des Staates angewiesen. Die KfW bietet daher ein Sonderprogramm, das Freiberuflern und gewerblichen Unternehmen zur Verfügung steht, die Finanzierungsbedarf für Vorhaben in Deutschland haben.

Finanziert werden Investitionen, die einer mittel- und langfristigen Mittelbereitstellung bedürfen sowie Betriebsmittel (einschließlich Warenlager und sonstigem Liquiditätsbedarf z. B. durch Anschlussfinanzierungen bzw. Prolongationen).

Informationen aus erster Hand geben dazu Hartwig Fischer, Mitglied des Bundestages, und Stephan Gärtner von der KfW-Mittelstandsbank.

Gastgeber der Veranstaltung sind Dr. Harald Noack, CDU-Kreisvorsitzender, und Delia Schinkel-Fleitmann, Vorsitzende der MIT Göttingen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.