IndustrieMesse Nordhessen startet im September

© IndustrieMesse Nordhessen
Text von: redaktion

Nordhessen ist stark in der Metallverarbeitung: Der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobil- und Zuliefererindustrie sowie der Schienenfahrzeugbau sind die prägenden Wirtschaftszweige. Mit der ersten IndustrieMesse Nordhessen am 10. und 11. September 2015 auf dem Messegelände in Kassel wird die produzierende Industrie in Nordhessen in den Mittelpunkt gerückt.

Das Messekonzept ‚Geschäft vor Ort‘ (Local Sourcing) bietet Ausstellern und Fachbesuchern kurze und direkte Wege zu neuen und alten Geschäftspartnern, denn die Veranstaltung verknüpft den Verkauf und Vertrieb in der Region dicht und schnell mit Interessenten und Kunden. Die Veranstaltung ist damit ein hocheffizientes Vertriebsinstrument für das regionale Kerngeschäft – eine neue Plattform zur kompakten und konzentrierten Präsentation von Produkten und Unternehmensleistungen im heimischen Markt.

Für die Premierenveranstaltung haben sich 130 Aussteller angemeldet und über 2.200 Quadratmeter Ausstellungsfläche sind belegt. Die erste IndustrieMesse Nordhessen bietet für Aussteller und Fachbesucher geballte Information zu überschaubaren Personal-, Kosten- und Zeitaufwand.

‚Überschaubar‘ ist in diesem Zusammenhang durchaus als ‚Qualitätsmerkmal‘ zu verstehen: Fachbesucher haben kurze Anfahrwege und bekommen binnen weniger Stunden einen kompakten Überblick über die regionale Industrie; Aussteller können auf teure Materialschlachten verzichten. Im Eingangsbereich der Veranstaltung befindet sich die ‚3D-Druck Innovations-Lounge‘, in welcher das Thema industrieller 3D-Druck explizit darstellt wird.

Im Foyer soll auch bei den zukünftigen Veranstaltungen jeweils ein ausgewähltes Thema dem Fachpublikum präsentiert werden. Die Aussteller kommen aus Hessen, aber auch aus angrenzenden Bundesländern haben sich Unternehmen angemeldet, da der hohe Nutzen von regionalen Fachmessen in der Industrie längst bekannt ist.

Da die Veranstaltung sich als regionales Schaufenster der produzierenden Industrie darstellt, präsentieren sich Aussteller aus zahlreichen Branchen: Von der Antriebstechnik, über viele Bereiche der Fertigung und Werkstatttechnik, bis hin zu spezialisierten Zulieferern ist eine breite Palette an Produzenten und Lieferanten vertreten – ebenso wie Wirtschaftsförderungsgesellschaften aus verschiedenen angrenzenden Regionen.

Informationen zur ersten IndustrieMesse-Nordhessen

Alle Informationen, wie Ausstellerliste, Hallenplan etc. stehen online unter: www.nordhessen-messe.de

Öffnungszeiten: 10. September 2015: 9 bis 18 Uhr; 11. September 2015: 9 bis 16.30 Uhr

Eintrittspreise: Tageskarte: 15 Euro inkl. MwSt.

Parken: Es stehen ausreichend Parkplätze am Messegelände zur Verfügung