In den Startlöchern

© IStockPhoto/Richard McMillan
Text von: redaktion

Knapp vier Wochen haben Organisatoren und Athleten noch Zeit, um sich auf den achten Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon vorzubereiten. Dann heißt es zum wiederholten Male: Schwimmanzug an, rauf aufs Fahrrad und rein in die Laufschuhe.

Bereits zum achten Mal findet am Samstag, 30. August 2015 der Göttinger Stadtwerke-Volkstriathlon statt.

Wie gewohnt können die TeilnehmerInnen zwischen drei verschiedenen Distanzen im Einzelrennen wählen. Im Fokus der Starter steht dabei traditionell die Volksdistanz, die immer am meisten Zuspruch erfährt (0,5 km Schwimmen – 20 km Radfahren – 5 km Laufen).

Etwas kürzer ist die zu bewältigende Strecke des Schnuppertriathlons (0,17 km – 10 km – 2 km), welche sich optimal für alle Einsteiger eignet.

Beim Badeparadies-Kindertriathlon (0,05 km – 2 km – 0,4 km) können alle Nachwuchstriathleten erste Wettkampferfahrungen sammeln.

Wer hingegen nur eine der drei Disziplinen absolvieren möchte, für den ist der SEHENSWERT Staffeltriathlon genau das Richtige (0,52 km – 20 km – 5 km). Hierzu kann man sich als Team mit seinen Freunden, Arbeitskollegen, Geschwistern, usw., anmelden und sein persönliches Steckenpferd absolvieren.

Die Strecken bleiben im Vergleich zu den Vorjahren unverändert. Gestartet wird auf alle Disziplinen traditionell wieder am Freibad im Brauweg, den Zieleinlauf nach der abschließenden Laufdistanz wird es wie gewohnt im Jahnstadion geben.