“Ich bin gut“-Camp

© Agentur für Arbeit
Text von: redaktion

Neue Wege der Berufsorientierung beschreitet die Bundesagentur für Arbeit mit den “Ich bin gut“-Camps. Das Camp für niedersächsische Schüler findet vom 12. bis 14. Oktober 2012 in Bodenwerder statt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet eine spannende Mischung aus Freizeitangeboten und Trainingseinheiten, die die Berufswahl unterstützen.

Dabei geht es insbesondere darum, die eigenen Begabungen zu entdecken und sich der individuellen Stärken bewusst zu werden.

Wie die Jugendlichen ihre Talente in die Berufswahl einfließen lassen können, erfahren sie von den Berufsberaterinnen und Berufsberatern der Arbeitsagenturen.

Lorenz Böning, Teamleiter Berufsberatung in der Agentur für Arbeit Göttingen, ist begeistert von der Aktion: „Die Jugendlichen haben im Camp die Möglichkeit, sich spielerisch ihrer Talente bewusst zu werden. Und mit diesem Wissen können sie sowohl bei der Berufswahl als auch bei der Ausbildungsplatzsuche voll durchstarten.“

Die 20 Plätze im Gut-Camp Bodenwerder werden unter allen Interessierten verlost, die sich unter www.ich-bin-gut.de anmelden.

Auf dieser Seite finden Jugendliche, Eltern und Lehrer außerdem eine Menge Wissenswertes rund um das Thema Berufswahl.

Teilnehmen können Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren mit Zustimmung ihrer Eltern.

Übrigens: mit etwas Glück treffen die „Camper“ auch DAS BO. Der Rapper unterstützt die Kampagne der Bundesagentur für Arbeit nicht nur mit einem eigenen Song, sondern wird auch drei der bundesweit zehn Gut-Camps persönlich besuchen.

Unterstützung bei der Berufswahl und auf dem Weg in die Ausbildung gibt es natürlich auch vor Ort von der Berufsberatung in den Agenturen für Arbeit in Göttingen, Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim, Osterode und Uslar.