Honorarprofessur stärkt Accountingschwerpunkt

© PFH
Text von: redaktion

Am 29. Januar 2010 bestellte die PFH Private University of Applied Sciences Frank Beine, Partner bei der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte, zum Honorarprofessor.

Mit der Einbindung des Steuerberaters und Wirtschaftsprüfers fokussiert die PFH die Herausbildung ihrer Studieninhalte Accounting und Wirtschaftsprüfung/Auditing.

Bereits seit 2004 ist Frank Beine als Lehrbeauftragter für die PFH tätig, zunächst im Diplomstudiengang BWL, mittlerweile im Masterprogramm General Management.

„Ich freue mich außerordentlich über die Bestellung, da ich sie als eine besondere Ehre und Auszeichnung empfinde und ich so mein Wissen und meine Berufserfahrung an Studierende weitergeben sowie mich mit ihnen austauschen kann.

Insbesondere ist mir wichtig den Studenten ein theoretisch konsistentes Weltbild zu vermitteln, denn dieses ist die Basis der täglichen Arbeit. Wo könnte ich dies besser als an der PFH?“, so der 44-Jährige.

Frank Beine studierte BWL in Göttingen und arbeitete nach seiner Promotion zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter.

1996 trat er in Hannover bei Deloitte ein. 1998 folgte die Bestellung zum Steuerberater, 2002 die Bestellung zum Wirtschaftsprüfer und zum Partner bei Deloitte.

Seit 2003 ist der zweifache Familienvater geschäftsführender Gesellschafter im Unternehmen und leitet seit 2008 den Bereich prüfungsnahe Beratungsleistungen (Advisory) national und den Bereich Assurance (Audit & Advisory) in der Region Nord/Ost von Deloitte.

Die strategischen Planungen der PFH sehen einen weiteren Ausbau des Studienangebotes mit dem Schwerpunkt Accounting und Auditing vor, so Frank Albe, Vizepräsident und Geschäftsführer der PFH:

„In Planung ist hier unter anderem ein Masterstudienangebot, das für Absolventen einen schnelleren Einstieg in die Wirtschaftsprüfungsbranche gewährleistet.“