Holzbaupreis Niedersachsen 2018

©Daniel George/Franz
Text von:

Die Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast zeichnete am 8. November 2018 die Gewinner des 'Holzbaupreises Niedersachsen 2018' in Hannover aus. Die Volksheimstätte eG freut sich über die Anerkennung in der Kategorie 'Bauen im Bestand (Aufstockung)'.

„Das hohe Innovationspotential des modernen Holzbaues wurde durch die diesjährigen Wettbewerbsteilnehmer hervorragend umgesetzt. Aus insgesamt 30 Bewerbungen konnten fünf Preisträger ermittelt und vier Anerkennungen an Bauherren, Architekten und Planer für besonders gelungene Holzbauten in Niedersachsen vergeben werden“, erläuterte Robert Marlow, Präsident der Architektenkammer Niedersachsen und Juryvorsitzender, das Votum der Jury.

Die Volksheimstätte eG freut sich über die Anerkennung in der Kategorie ‚Bauen im Bestand (Aufstockung)‘. Die Jury würdigt damit „die ausgeführte Aufstockung als mustergültig in Bezug auf die Schaffung von attraktivem und energieeffizientem Wohnraum im urbanen Umfeld.“ Insbesondere die gelungene Umsetzung der architektonisch, technisch und energetisch anspruchsvollen Planungs- und Sanierungsaufgabe, lobt die Jury in Hannover.

Das Vorstandsteam der Volksheimstätte eG, Heike Klankwarth und Thorsten May, fühlt sich durch die Anerkennung in seiner Strategie bestätigt und will auch künftig in Sanierungen und Aufstockungen mit modernem Holzbau investieren.