Hoffnungsvoller Nachwuchs bei Otto Bock

© Otto Bock HealthCare GmbH,
Text von: redaktion

Sieben Auszubildende der Otto Bock HealthCare GmbH sind zum Ende ihrer Lehrzeit im Rahmen einer Feierstunde freigesprochen worden. Durch ihre hervorragenden Leistungen haben sie sich einen Arbeitsplatz bei Otto Bock gesichert.

Personalleiter Albert Schäfer überreichte die Abschlusszeugnisse und gratulierte den neuen Gesellen: „Sie haben ihre Ausbildung mit Engagement verfolgt und erfolgreich abgeschlossen. Sie werden Ihren beruflichen Weg machen.“

Im weiteren Verlauf seiner Ansprache forderte er die Mitarbeiter auf, offen für lebenslanges Lernen zu sein. Denn durch den schnellen Wandel bei Technologien und Produkten stiegen die Anforderungen im Beruf stetig.

Als Jahrgangsbester im Ausbildungsberuf Orthopädiemechaniker schloss Marcus Henkel die Lehre ab. Zu den weiteren erfolgreichen Absolventen zählen Benedikt Muth (Mechatronik), Mathias Döring und Mark Montag (Industriemechaniker), Christoph Schulz und Sascha Döring (Zerspanungsmechaniker) sowie Andreas Kulle (Werkzeugmechaniker).

Nach Aussage von Albert Schäfer gehören sie alle „zum Kreis des hoffnungsvollen und talentierten Nachwuchses, den Otto Bock benötigt, um das zukünftig geplante Wachstum durch gut ausgebildete Fachkräfte zu sichern.“

Als einer der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe beschäftigt die Otto Bock Firmengruppe durchschnittlich 80 bis 90 Auszubildende.