Hochschule im Freiwurfkreis

© PFH
Text von: redaktion

Am Mittwoch, dem 16. Mai, unterzeichneten PFH-Präsident Bernt R. A. Sierke und Hannes Stechmann, Geschäftsführer der BG Veilchen Ladies UG, den Kooperationsvertrag für die Saison 2012/2013.

Die PFH Private Hochschule Göttingen gehört bereits seit der Umstrukturierung der BG-Damen-Trägergesellschaft zu den Hauptsponsoren.

Der zentrale Baustein der Kooperation ist neben einer finanziellen Zuwendung die Bildungsförderung einzelner Spielerinnen.

Durch das Stipendienkonzept stehen den BG-Damen bis zu drei Plätze für den Fernstudiengang BWL der PFH zur Verfügung.

„Durch die freie Zeiteinteilung ist gewährleistet, dass die Spielerinnen professionellen Sport und Studium koordinieren können“, sagt PFH-Präsident Sierke über das Stipendienprogramm.

Bereits seit Ende 2011 ist Britta Kulp gleichzeitig Stipendiatin und Bundesligaspielerin und steht nun kurz vor ihrem Studienabschluss an der PFH. „Basketball, Studium und Teilzeitstelle fordern zwar reichlich Energie“, sagt die 25-Jährige. „Aber das Studium lässt sich so flexibel organisieren, dass keines meiner Ziele darunter leidet.“

„Mit der PFH und diesem Konzept haben wir einen Partner, der uns auch auf dem Spielerinnenmarkt einen riesigen Vorteil gegenüber anderen Vereinen verschafft. Denn gerade die jungen Spielerinnen müssen sich sonst für Studium oder Basketball entscheiden und verlieren womöglich wichtige Jahre für die Karriereplanung“, zeigt sich auch Ladies-UG-Geschäftsführer Hannes Stechmann glücklich über die Partnerschaft.