HAWK-Professoren in China ausgezeichnet

© HAWK
Text von: redaktion

In der chinesischen Provinz Anhui, Partnerprovinz des Landes Niedersachsen, sind jetzt die beiden HAWK-Professoren Hans-Peter Leimer und Achim Loewen mit dem Huangshan Freundschaftspreis, der höchsten Auszeichnung der Regierung für Ausländer, ausgezeichnet worden.

Die HAWK kooperiert, im Rahmen einer Partnerschaft zwischen dem Land Niedersachsen und der Provinz Anhui, in Lehre und Forschung eng mit der Universität Hefei. Hefei ist die Hauptstadt der von einem rasanten Wirtschaftwachstum geprägten 60 Millionen Einwohner zählenden Provinz.

Neue Industrieanlagen, Verwaltungs- und Wohngebäude mit starken Umweltbelastungen sind eine Herausforderung im Hinblick auf eine sichere und nachhaltige Energieversorgung geprägt.

Viele ausländische Experten unterstützen bei der wirtschaftlichen Entwicklung und der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben. Zum Dank verleiht der Gouverneur der Provinz einmal im Jahr den Huangshan Freundschaftspreis, die höchste Auszeichnung der Regierung für Ausländer.

Hans-Peter Leimer von der Hildesheimer HAWK-Fakultät Bauwesen wurde für seine Aktivitäten zu Energieeinsparungen im Gebäudebereich sowie die Gründung einer Technologieplattform zur Sicherung im Bauwesen in der Provinz Anhui geehrt.

Achim Loewen von der Göttinger HAWK-Fakultät Ressourcenmanagement bekam die Auszeichnung für seine Unterstützung bei der Umsetzung einer effizienten und umweltfreundlichen Energieversorgung und der verfahrenstechnischen Optimierung der Mitverbrennung von Klärschlamm in einem Heizkraftwerk.

Darüber hinaus sind beide auch Gastprofessoren der Universität Hefei und zuständig für den Austausch von Studierenden mit der HAWK.

Die Feier fand in einem feierlichen Rahmen unter Anwesenheit vieler Würdenträger und Minister der Provinzregierung statt und wurde durch musikalische und künstlerische Darbietungen abgerundet.

Die HAWK ist Fachhochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim, Holzminden, Göttingen.