Hasso Werk zum Vizepräsidenten des AvD gewählt

© privat
Text von: redaktion

Der Göttinger Rechtsanwalt Hasso Werk der Kanzlei SBZW in Göttingen ist im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Automobilclubs von Deutschland (AvD) zum Vizepräsidenten für den Bereich “Recht und Verkehr“ gewählt worden.

„Ich engagiere mich seit Jahren im Bereich der Verkehrspolitik. Ich bin sehr froh und stolz, dass ich durch dieses Ehrenamt die Gelegenheit gewinne, auch die Region Göttingen auf diesem Gebiet ein Stück weit in das Gespräch bringen zu können“, erklärt Werk, Sozius der Kanzlei Sobirey – Dr. Bodenburg – Zilan – Werk.

Im neu zugeschnittenen Bereich „Old- und Youngtimer“ wird künftig Franz Graf zu Ortenburg als Vizepräsident fungieren und im Bereich „Jugend“ übernimmt Frank-Rainer Nitschke das Ehrenamt in der Führungsspitze des Vereins. Zudem wurde AvD-Vizepräsident Peter A. Verloop im Bereich „Finanzen, Controlling, Personal und Verwaltung“ bei der Wahl als Vizepräsident für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Die Vizepräsidenten werden von der AvD-Hauptversammlung für jeweils zwei Jahre gewählt, die Amtszeit des Präsidenten dauert vier Jahre.

Der AvD ist nach dem ADAC der zweitgrößte Automobilclub in Deutschland.