Harry Rowohlt und Christian Maintz am 30. März im Jungen Theater

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

„Lieber Gott, Du bist der Boß, Amen! Dein Rhinozeros.“ Komische Gedichte von Heinrich Heine bis Robert Gernhardt deklamiert von Harry Rowohlt - kommentiert von Christian Maintz.

Harry Rowohlt (Foto) und Christian Maintz gastieren mit ihrem Programm „Lieber Gott, Du bist der Boß, Amen! Dein Rhinozeros.“ am 30. März um 20 Uhr im Jungen Theater.

Der Abend bietet eine Kombination aus Lesung und Vortrag. Harry Rowohlt, Rezitator, Kolumnist und Autor liest komische Lyrik, u.a. von Heinrich Heine, Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz, Ror Wolf, Robert Gernhardt, F.W. Bernstein und Wiglaf Droste. Der Germanist Christian Maintz wird die Texte erläuternd kommentieren und dabei Fragen behandeln wie: Was macht ein komisches Gedicht komisch? Harry Rowohlt selbst beschreibt das Prinzip der Veranstaltung so: „Ich lese komische Gedichte – und Christian Maintz erklärt den Leuten, warum sie gelacht haben.“

Karten sind im Vorverkauf für 12 Euro erhältlich am Infoschalter der Zentralmensa, im Reisebüro Uhlendorff, sowie an der Kasse des Jungen Theaters. Reservierungen unter 0551 – 49 50 15 oder unter www.junges-theater.de. An der Abendkasse kosten die Karten 14 Euro.