Hardenberg Burgturnier im Mai

© Hardenberg Burgturnier
Text von: redaktion

Das international bekannte Reitturnier findet dieses Jahr erstmalig einen Monat früher statt: Vom 27. bis zum 30. Mai trifft sich die Springelite des Reitsports in Nörten-Hardenberg. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Faszination Reitsport am Fuße der Burgruine – schon seit mehr als 50 Jahren findet das Hardenberg Burgturnier am Fuße der Burgruine statt.

Die Pferde stehen im Mittelpunkt und folgerichtig hat der Tag des jungen Pferdes in Nörten-Hardenberg Tradition. Am Donnerstag stehen Stut- und Hengstfohlen sowie junge Reitpferde mit Hannoveraner Brand aus dem Bezirksverband Braunschweig im Rampenlicht.

Nörten-Hardenberg ist zudem Schauplatz eines nach Geschlechtern getrennten Fohlenchampionats. Wegen des ungewohnt frühen Turniertermins Ende Mai wird nur eine Qualifikation für den Nörtener Siegerpreis durchgeführt.

Die Gothaer Trophy gehört zu den Highlights und wird traditionell am Samstag unter Flutlicht ausgetragen. Sie sucht in diesem Jahr ihren 14. Sieger, Titelverteidiger ist Franz-Josef Dahlmann. Der Tag klingt mit einem Feuerwerk und der anschließenden Burgparty aus.

Traditionelle Säule des Burgturniers ist die Goldene Peitsche, wie der Grand Prix am Sonntag heißt. Namensgeber ist der Wanderehrenpreis, eine Goldene Peitsche, die der Reiter behalten darf, der den Grand Prix dreimal gewinnt. Gelungen ist das bislang nur Hans Günter Winkler, der sich bei der Turnierpremiere 1955, 1957 und 1978 in die Siegerliste eingetragen hat.

Holger Wulschner war im letzten Jahr ganz nah dran, der zweite Reiter zu werden, der die Goldene Peitsche behalten darf. Er wird es in diesem Jahr wieder versuchen. Titelverteidigerin im Kampf um die Goldene Peitsche ist Anna Maria Jaokbs.

Am Sonntag geht es auch um den VGH-Preis sowie um den Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft, für den wieder zahlreiche regionale Sponsoren gewonnen werden konnten.

Sportlicher Leiter des Burgturniers ist dieses Jahr erstmalig Joachim Geilfus. Der Diplom-Kaufmann ist Mitglied im RV Nörten-Hardenberg und Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Pferdesports e.V. sowie Schatzmeister und Geschäftsführer der Deutschen Richtervereinigung.

„Ich habe den Pferden und dem Sport viel zu verdanken und hoffe, dass ich mit meiner Arbeit so etwas davon zurückgeben kann“, so der Reitsport-Experte.

Über das Hardenberg Burgturnier wird im NDR-Fernsehen am Samstag, 29. Mai, von 15 bis 16.30 Uhr und am Sonntag, 30. Mai, von 13.45 bis 15.15 Uhr berichtet.

Karten für das Turnier sind erhältlich bei Ticket Online. Der Veranstalter weist darauf hin, dass die Zuschauerplätze überdacht sind.

Gleichzeitig findet auch die Klassika mit rund 90 Ausstellern statt, die rund um die Themen Garten, Wohnen und Leben informieren. Tickets gibt es beim Reitverein Hardenberg e.V. Tel: 05503 802635.