Hahnemühle in Berlin

© Hahnemühle FineArt
Text von: redaktion

In der Bundeshauptstadt wurde die Ausstellung der Hahnemühle Anniversary Collection eröffnet. Die Galerie Einstein in Berlin-Mitte zeigt 41 Originale des Hahnemühle Anniversary Photo Award.

„Wenn ich als Künstler an Papier denke, dann denke ich an Hahnemühle. Deshalb habe ich spontan zugesagt, die Bilder des internationalen Hahnemühle Photo Awards in meiner Galerie Einstein in Berlin zu zeigen“, sagt Galerist Gerald Uhlig-Romero anlässlich der Ausstellungseröffnung.

In exponierter Lage, Unter den Linden 42, in unmittelbarer Nähe zum Brandenburger Tor, dem Hotel Adlon und dem Berliner Regierungsviertel ist die Anniversary Collection bis 20. März zu sehen.

1700 Profis und Amateure aus 45 Ländern haben sich mit über 7200 Einsendungen um den Hahnemühle Anniversary Photo Award und die Aufnahme in die Hahnemühle Anniversary Collection beworben.

Unter dem Motto „Für Originale“ war im Jahr des 425. Firmenjubiläums 2009 die originelle Sicht des Fotografen auf Menschen, Dinge und Stimmungen gefragt. Eine international besetzte Fachjury hat ihre Entscheidung getroffen.

Nun gehen 41 „Originale“ auf die Reise durch die Fotohauptstädte der Welt. Nach Stationen in Sydney, Berlin und Beijing folgen noch London, Paris, New York, Istanbul, Brasilia und Pingyao (China).

In Deutschland sind die Fine Art Drucke auf verschiedenen Hahnemühle Papieren noch einmal in Köln zu sehen. Vom 21. bis 26. September 2010 ist die Anniversary Collection Teil des Rahmenprogramms der Photokina.