Hahnemühle erweitert Geschäftsfeld Premium Papier

Text von: redaktion

Der Unternehmensbereich Premium Papier der M-real-Zanders GmbH wird von der in Düren ansässigen Walzmühle AG gekauft. Diese ist zu 50 Prozent im Besitz der traditionsreichen Hahnemühle FineArt GmbH aus Dassel, die weiteren Walzmühle-Unternehmensanteile werden vom Management der Hahnemühle und privaten Investoren gehalten.

Der neue Eigentümer erwirbt den Produktionsstandort und die Markennutzungsrechte für die dort hergestellten Zanders-Premium Papiere, künftig firmiert das Unternehmen außerdem als Reflex Premium Papier GmbH. Damit wird an die Tradition des 1857 in der Papierstadt Düren gegründeten Werk Reflex angeknüpft. Dieses übernahm J. W. Zanders 1965, 2001 wurde das finnische Unternehmen M-real neuer Mehrheitsaktionär.

Es werden rund 100 Mitarbeiter in nordrhein-westfälischen Düren übernommen. Der rechtliche Übergang erfolgt zum 15. Februar.

Unter Führung der Hahnemühle FineArt entsteht mit Reflex Premium Papier und der ebenfalls im Eigentum der Hahnemühle befindlichen Lana Papiers Spéciaux, Straßburg, nun eine Verbindung, die mit einer Produktpalette von FineArt Papieren über Sicherheits- und hin zu technischen Spezialpapiere zu einem der führenden Premium Papier Hersteller Europas werden soll.

Die 1584 gegründete Hahnemühle verfügt zudem über Niederlassungen in den globalen Schlüsselmärkten und ein weltweites Vertriebsnetz in die Papier-Märkte für Kunst, Fotografie, grafisches Gewerbe und Technische Spezialanwendungen. Reflex Premium Papier soll künftig die eigenen Produkte unter dem Dach „Zanders Premium Papiere“ anbieten und wie bisher über den Feinpapiergroßhandel vertreiben.

Die Eckpunkte der Übernahme wurden unter Einbeziehung des Betriebsrats definiert.