Hagen Rether in der Stadthalle Göttingen

© KulturBüro-OWL
Text von: redaktion

Am Freitag, dem 21. September 2012, gastiert um 20 Uhr der Kabarettist Hagen Rether in der Stadthalle Göttingen.

Hagen Rether, mit Preisen hoch dekorierter Kabarettist am Klavier, tarnt sich als Charmeur.

Im Plauderton bringt er böse Wahrheiten unters Volk – genau beobachtet und ohne Rücksicht auf Glaubenssätze oder politische Korrektheit. Seine Gastspiele sind Höhepunkte des politischen Kabaretts.

Einen solchen gibt es zu erleben am 21. September 2012 in der Stadthalle Göttingen.

Das Programm heißt wie immer Liebe, bestehend aus älteren und eben noch aktuellen Texten ebenso wie ständigen Erweiterungen und Aktualisierungen – immer im Fluss.

Die Welt wird immer komplizierter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftlichen Abhängigkeiten zunehmend undurchsichtig: Vor diesem Hintergrund lässt Rether Strippenzieher und Marionetten, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen, versucht den oft absichtsvoll verborgenen Nutzen von Klischees und Drohkulissen aufzudecken und so genannte Sensationen als mediale Ablenkungsmanöver zu enttarnen.

Während er die Fäden entwirrt und sich wieder darin verstrickt, unermüdlich ordnet und vermeintlich Wohlsortiertes umwirft, erscheint dahinter die Eitelkeit der (Ohn-)Mächtigen und hinter eitlen Politikergefechten der Lobbyismus–Verkäufer, und Verkaufte erkennen sich für einen kurzen Moment im Spiegel.

Es wäre zum Verzweifeln, wenn die Protagonisten nicht so lächerlich wären… und Hagen Rether weint und lacht. Und singt.

Kartenvorverkauf bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.stadthalle-goettingen.de