Guter Start ins Olympia-Jahr für Jacob Minah

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Einen guten Start ins neue Jahr erwischte der Göttinger Zehnkämpfer Jacob Minah. Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach am 26./27. Januar verteidigte der 25-jährige Athlet seinen Titel erfolgreich und unterstrich damit seine Olympia-Ambitionen für das anstehende Jahr.

„Der Sieg bei der Deutschen Hallen-Meisterschaft war das erste Ausrufezeichen in diesem wichtigen Olympia-Jahr. Es zeigt, dass die Form stimmt und ich zuversichtlich Richtung Peking blicken kann.“, bekräftigte Minah.

Einfach wird es für Minah in diesem Jahr jedoch nicht. Für den Göttinger gilt es bereits zu Beginn Freiluftsaison bei den Qualifikationswettkämpfen in Götzis (31.Mai/ 01.Juni) oder Ratingen (21./ 22. Juni) unter die drei punktbesten Zehnkämpfern Deutschlands der Saison zu gelangen. Als 21. der Weltrangliste belegte Minah im vorigen Jahr Platz 5 in Deutschland. „Die Konkurrenz in Deutschland ist momentan so stark wie seit Jahren nicht mehr, aber das gibt mir noch mehr Motivation alles zu geben“, so Minah. Über die Vergabe der drei Olympia-Tickets entscheiden nach Minah in erster Linie der Gesundheitszustand und die Tagesform der Deutschen Zehnkämpfer bei den Qualifikationswettkämpfen.Nächster Start für Minah

In den kommenden Wochen bereitet sich Minah auf einen weiteren Start unterm Hallendach vor. Am 15./16. Februar findet im estländischen Tallinn ein internationaler Einladungswettkampf statt, zu dem Minah eingeladen wurde. Der Veranstalter ist kein geringerer als der ehemalige Olympia-Sieger im Zehnkampf Erki Nool. Wenn alles gut geht, kann sich Minah dort für die Hallen-Weltmeisterschaft in Valencia (7.-9. März) qualifizieren. Um sich bei der Hallen-WM einen der acht Startplätze im Siebenkampf zu sichern, müsste Minah dort erneut den amtierenden Hallen-Weltmeister, den Berliner André Niklaus, bezwingen und in der aktuellen Weltrangliste seinen Platz unter den besten zehn Mehrkämpfer halten. Sicherlich kein leichtes Unterfangen, aber für Minah im Rahmen des Machbaren. Oberste Priorität sieht Minah jedoch weiterhin in der Freiluftsaison und der Qualifikation für die Olympischen Spiele.