Gute Erwartungen

© KWS Saat AG
Text von: redaktion

Die KWS SAAT AG bekräftigt zum Geschäftsjahresende 2009/2010 an das außergewöhnlich gute Vorjahr anknüpfen zu können. Der Vorstand untermauert seine Prognose mit guten Sortenleistungen.

„Aufgrund guter Sortenleistungen und einer sich langsam stabilisierenden Liquidität der Kunden in Südost- und Osteuropa haben sich die Absatzchancen für unser Maisgeschäft im laufenden Jahr weiter verbessert“, sagt Hagen Duenbostel, Finanzvorstand der KWS SAAT AG, zu den Aussichten für das Gesamtjahr.

Um das künftige Wachstum zu sichern und die gute Marktposition weiter auszubauen, hat KWS im Kernsegment Züchtung & Dienstleistungen die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten signifikant verstärkt und erneut in großem Umfang investiert.

Das zeigt sich auch an der Zahl der Mitarbeiter in der KWS Gruppe, die sich zum Geschäftsjahresende voraussichtlich auf über 3.400 (3.215) erhöht haben wird.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand einen leichten Umsatzanstieg in der KWS Gruppe bei einer unverändert hohen Ertragskraft. Dabei wird das Maisgeschäft der Bereich mit dem stärksten Wachstum bleiben.