Gute Basis

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

faktor sprach mit Wirtschaftsminister Walter Hirche über das neue Cluster und effektive Wirtschaftspolitik.

faktor sprach mit Wirtschaftsminister Walter Hirche über das neue Cluster und effektive Wirtschaftspolitik.

Worin sehen Sie die eigentliche Innovationskraft von regionalen Clustern, um sich im globalen Wettbewerb behaupten zu können?

Alleinstellungsmerkmale sind entscheidend, um sich im Wettbewerb behaupten zu können. Dafür muss jede regionale Wirtschaft Stärken entwickeln, sie vernetzen und vermarkten. Zu den Stärken in der Region Südniedersachsen zählt insbesondere die Logistik.

Was sind die Möglichkeiten und Chancen eines Logistik- und Mobilitätsclusters in Südniedersachsen?

Entscheidend ist, dass mit der Bildung eines Logistik- und Mobilitätsclusters die regionalen Kompetenzen in diesem Bereich weiter geschärft werden. Dies bildet auch eine sehr gute Basis, um die Region noch enger in die Aktivitäten des Landes im Bereich Logistik und Mobilität insgesamt einzubinden. Gerade die Mitarbeit der Wirtschaft gewährleistet, dass Projekte effizient umgesetzt werden.

Welche Cluster haben sich in Niedersachsen schon erfolgreich positioniert?

Der Forschungsflughafen Braunschweig ist ein erfolgreiches Cluster. Mit seinem einmaligen Umfeld an innovativen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen beschäftigt sich

der Forschungsflughafen mit der Zukunft des Luftverkehrs insgesamt. Ein weiteres erfolgreiches Beispiel ist die in der Metropolregion Hamburg angesiedelte Luft- und Raumfahrtindustrie.

Welche Schwerpunkte setzt die Landesregierung bei der regionalen Wirtschaftsförderung? Welche Rolle haben die Regionen?

Mit Blick auf die künftigen Förderkriterien der EU für mehr Wirtschaftswachstum und Beschäftigung hat die Landesregierung ihre regionale Wirtschaftsstrukturpolitik neu ausgerichtet. Unser Grundgedanke ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen der öffentlichen Hand und den örtlichen Unternehmen, um so eine größere Wirksamkeit zu erreichen. Die Initiative muss dabei aus den Regionen kommen – eigenverantwortlich und freiwillig. Das Ziel unserer Förderung: die regionalen Stärken mit so genannten Wachstumsprojekten auf Grundlage von Private Public Partnership weiter zu stärken. Voraussetzung ist jeweils ein Business-Plan, damit die eingesetzten Mittel optimal und ergebnisorientiert zum Einsatz kommen.