Gründungsforum Region Göttingen informiert

©Gründungsforum Region Göttingen
Text von:

Am 13. Februar um 17 Uhr setzt das Gründungsforum Region Göttingen seine Netzwerkabende und Veranstaltungsreihe für Gründer/innen mit dem Thema "Eigenkapital, Kredite und Fördermöglichkeiten  - Finanzierung intelligent planen" fort. Veranstaltungsort ist die Geschäftsstelle Göttingen der IHK Hannover in der Bürgerstraße 21 in Göttingen.

In Niedersachsen existiert ein nur schwer zu durchschauender Dschungel an Fördermitteln und Unterstützungsmöglichkeiten. Das Gründungsforum Göttingen wird Licht in diesen Förderdschungel bringen. Michael Krause (NBank), Sabrina Kunze (Sparkasse Göttingen) und Isabell Fels (Niedersächsische Bürgschaftsbank) werden im Rahmen von Impulsreferaten einen Überblick über Fördermittel, Darlehen, Bürgschaften und Beteiligungen geben. Was muss beim Bankgespräch beachtet werden? Welche Rolle spielen Sicherheiten? Wie können Bürgschaften sinnvoll eingesetzt werden? Zu diesen und weiteren Fragen werden Antworten präsentiert.

Neben den Referaten berichten wieder erfolgreiche Gründer über ihre Erfahrungen in der Gründungsphase und geben wertvolle Tipps aus der Praxis für die Praxis. Sandor Hahn, Geschäftsführer  des Göttinger Start-Ups better foods GmbH, wird an diesem Abend über seine Gründung berichten. Mit dem Produkt „LactoJoy“ bietet die better foods GmbH weltweit Laktase-Tabletten in einer an die heutigen Bedürfnisse eines unbeschwerten und leistungsfähigen Lebens angepassten Darreichungsform mit entsprechendem Design an.

Das Gründungsforum besteht seit August 2009. Langjährig erfahrene Gründungsberater/innen aus über 26 Organisationen und Institutionen der gesamten Region Göttingen sind regelmäßig zu Sprechtagen und Abendforen in der Göttinger IHK-Geschäftsstelle präsent, um potenziellen Unternehmensgründern/innen für eine unkomplizierte Kontaktaufnahme und erste Beratungsgespräche zur Verfügung zu stehen.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung unter der Rufnummer 0551/70710-0 oder per E-Mail unter goettingen@hannover.ihk.de ist aus organisatorischen Gründen erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich.