Gründerranking

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Göttingen im Vergleich der gründerfreundlichsten Regionen des Unternehmermagazins impulse auf Platz 61.

Hildesheim ist die gründerfreundlichste Region in Deutschland, gefolgt von Hamburg und der Bodensee-Region. Zu diesem Ergebnis kommt das erste Gründerranking des Unternehmermagazins impulse.

Die bisher detaillierteste Regionalstudie zu Gründungen vergleicht 97 Regionen in Deutschland anhand ihrer Gründungsaktivitäten. Göttingen kommt im Vergleich auf Platz 61, Hannover auf dem 25. Platz.

Auf Bundeslandebene zeigt sich ein West-Ost-Gefälle, das auf die unterschiedlichen Gründungsmotive und -einstellungen zurückzuführen ist. Demnach sind die Ostdeutschen pessimistischer bei der Bewertung ihres regionalen Gründungsumfeldes, unterlassen aus Angst vor dem Scheitern häufiger eine Gründung und haben tendenziell weniger Zutrauen in die eigenen Gründungsfähigkeiten als die Westdeutschen. Bei denen führen Hessen, Bayern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen die gründerfreundlichen Bundesländer an.