Grünarbeiten an der Lokhalle

© GWG
Text von:

Mitte November starten die weiteren Arbeiten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit zwischen Leine und Lokhalle

Im letzten Jahr wurde im Auftrag der GWG (Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH) der neue Verbindungsweg zwischen der Lokhalle, der VHS und dem Leine-Uferweg gebaut. Er erfreut sich seitdem großer Beliebtheit bei Fußgängern und Radfahrern.

Nun sollen in der Folge die seitlich des Weges noch vorhandenen Baumbestände ausgelichtet werden. Zum einen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, zum anderen, um die Bereiche übersichtlicher zu gestalten und damit die Sicherheit für die Passanten zu erhöhen. Ziel ist es aber auch, den parkartigen Charakter der Leineaue bis an die Lokhalle heranzuführen und die Flächen besser pflegen zu können.

Die dafür erforderlichen Arbeiten werden ab Mitte November vom städtischen Bauhof bzw. von der Feuerwehr ausgeführt. Es handelt sich dabei ausschließlich um Gehölze, die nicht unter die Baumschutzsatzung fallen.