Großzügige Schenkung

Text von: redaktion

Die Kunstsammlung der Universität Göttingen kann eine Reihe bedeutender Neuzugänge verzeichnen: Der Northeimer Unternehmer Klaus Thimm hat acht Gemälde des Berliner Künstlers Tom Drake Bennett gekauft und der Kunstsammlung geschenkt.

Dabei handelt es sich um abstrakte Neu-Interpretationen von Alten Meistern aus der Kunstsammlung. Sie wurden gemeinsam mit den Originalen im vergangenen Herbst in der Sonderausstellung „Tom Drake Bennett – Neuer Blick auf Alte Meiste“ in Göttingen gezeigt.

Klaus Thimm, Inhaber der Firmengruppe THIMM, möchte mit der großzügigen Schenkung die Kunstsammlung der Universität als Lehrsammlung weiter in die Gegenwart führen:

„Studierende und andere Interessierte sollen sich nicht nur mit den Alten Meistern auseinandersetzen können, sondern auch mit Originalen der Gegenwartskunst, die ja die Alten Meister immer reflektieren muss.“

Universitätspräsidentin Ulrike Beisiegel bedankte sich bei der Übergabe der Gemälde: „Ich freue mich, dass wir zusätzlich zu den Alten Meistern unserer Kunstsammlung nun ihre modernen Pendants zeigen können. Um die Sammlung auf einem Stand zu halten, der sowohl die Vergangenheit als auch die Entwicklungen der Gegenwartskunst widerspiegelt, sind wir auf private Unterstützung angewiesen.“

Tom Drake Bennett wurde 1952 in Sussex (England) geboren und lebt seit mehr als 30 Jahren in Berlin. Einen Teil des Kaufpreises spendet er der Kunstsammlung für die dringend notwendige Restaurierung alter Gemälde.

Studierende der Kunstgeschichte hatten parallel zur Sonderausstellung im Herbst die Ausstellung „Gefährdete Schätze – Ein Blick in das Depot der Universitätskunstsammlung“ organisiert, um auf das Projekt der Restaurierungspatenschaften hinzuweisen.