Großinvestition der Obermann-Gruppe

© Stadt Osterode
Text von: redaktion

Das Unternehmen, das außer an zwei Standorten in Osterode auch in Northeim und Nordhausen vertreten ist, baut derzeit eine hochmoderne Logistikhalle im Gewerbepark Westharz und investiert 3,3 Millionen Euro.

Obwohl die momentane Situation im Transportgewerbe schwierig ist, investiert die Obermann-Logistik-Gruppe aus Osterode am Harz in die Zukunft mit der Logistikhalle im Gewerbepark Westharz an der B 243.

Geschäftsführer Lars Obermann, der das Unternehmen in vierter Generation führt, will damit die Stellung des Unternehmens am Markt stärken und die Kompetenz für umfassende Logistikleistungen, die weit über den Transport von A nach B hinausgehen, unter Beweis stellen.

Auch sollen damit die bestehenden 43 Arbeitsplätze in diesem Bereich langfristig gesichert und acht zusätzliche Stellen geschaffen werden. Insgesamt beschäftigt die Obermann-Gruppe dann gut 250 Mitarbeiter in dieser Region.

Lars Obermann: „Wir wollen auch im derzeit sehr schwierigen Umfeld mit dieser Investition dokumentieren, dass wir fest an eine positive wirtschaftliche Entwicklung in dieser Region glauben.“

Bürgermeister Klaus Becker hebt hervor, dass die Obermann-Gruppe mit ihrem Arbeits- und Ausbildungsplatzangebot zu einem für die Stadt und die Region immer wichtigeren Unternehmen geworden ist.