Großer Preis des Mittelstands 2008 verliehen

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Die regionalen Firmen Indula GmbH, Trinos Vakuum Systeme GmbH und Piller Industrieventilatoren GmbH sind am 27. September im Rahmen einer festlichen Gala ausgezeichnet worden.

Am 27. September wurden im Düsseldorfer Hotel Maritim im Rahmen einer festlichen Gala die erfolgreichsten Unternehmen im 14. bundesweiten Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2008″ unter anderem aus Niedersachsen ausgezeichnet.

Die elf als „Preisträger“ und 18 als „Finalisten“ am Abend ausgezeichneten Unternehmen hatten sich in der 2. Wettbewerbsrunde (Juryliste) erfolgreich durchgesetzt Sie zeichnen sich neben einer hervorragenden Gesamtentwicklung und der Schaffung sowie Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen auch durch vorbildliche Leistungen in den Wettbewerbskriterien „Innovation/Modernisierung“, „Engagement in der Region“ und „Service/ Kundennähe/ Marketing“ aus.

Zu den Preisträgern gehört, neben dem Bauunternehmen Schulte GmbH aus Haselünne und der CEMAG Anlagenbau GmbH aus Hameln, die Indula GmbH aus Katlenburg-Lindau. Der Name Indula ist das Kürzel für Industrie- Lackierung. Die Firma hat ein kundengerechtes, innovatives und zukunftsweisendes Produkt- und Dienstleistungsangebot für regionale und überregionale mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und Industriekonzerne der europäischen Wirtschaft entwickelt. In der Region Göttingen gelten Indula und die Geschäftsführerin Ingrid Lange, die aus der Insolvenz ihres vorherigen Arbeitgebers heraus begann, als Leuchttürme des Mittelstandes.

Als Finalisten wurde die PURPLAN GmbH aus Wallenhorst sowie Trinos Vakuum Systeme GmbH aus Göttingen und Piller Industrieventilatoren GmbH aus Moringen ausgezeichnet. Trinos ist einer der führenden Hersteller von Vakuumkammern aus Edelstahl, Vakuumsystemen und Sonderbauteilen für die Vakuumindustrie sowie Europas größter Lieferant von Vakuumfittings und Vakuumkomponenten. Die Firma hat 2007 die Fertigungskapazitäten und die Produktpalette deutlich erweitert. Dies hatte eine Umsatzsteigerung auf 15 Mio. Euro zur Folge. Mittelfristig ist eine Umsatzerhöhung auf 25 Mio. Euro geplant. Piller nimmt seit fast 100 Jahren bei der Konzeption und Fertigung von Radialventilatoren für alle nur denkbaren industriellen Anwendungsbereiche eine marktführende Position ein und ist zurzeit Weltmarktführer bei Ventilatoren für die mechanische Brüdenverdichtung. Mit 255 hoch qualifizierten Mitarbeitern erzielt das Unternehmen heute einen Umsatz von über 36 Mio. Euro.

Fotos eventDiary:

Startseite: Ingrid Lange, Geschäftsführende Gesellschafterin Indula GmbH Industrielackierung/Siebdruck, Katlenburg-Lindau

Oben: v.l.n.r.: Peter Spreitz und Marcus Weinhagen, Geschäftsführende Gesellschafter Trinos Vakuum Systeme GmbH, Göttingen; Nils Englund, Geschäftsführender Gesellschafter Piller