Good Bye Bürgerrechte

© Deutsche Verlagsanstalt
Text von: redaktion

Eine Karikatur: Drei Politiker stehen vor einem beeindruckenden weißen Gebäude, auf der Außenwand steht “Freiheit“ doch bereits eine Seite des Gebäudes ist bis auf die Grundmauern abgebaut. Die Steine werden benötig, für einen Schutzwall – den Schutz vor dem Terrorismus.

Wo endet die Überspitzung der Karikatur und wo beginnt die Problematik unserer Realität? Thomas Darnstädt zeigt uns in seinem Buch nicht nur die Grauzonen zwischen Krieg und Frieden, sondern auch die Realitäten sich meist noch in unserem Windschatten befinden.

Immer treten werden Polizei, Militär und Politiker auf rechtlich unbeschriebenen Boden und nutzen dies für ihre Zwecke, eine Mischung aus Kriegsrecht und Verfassungsrecht soll dabei entstehen, die uns in Zeiten des internationalen Terrorismus vor dem Bösen bewahrt.

„Der globale Polizeistaat: Terrorangst, Sicherheitswahn und das Ende unserer Freiheiten“ ist ein Buch, welches sich in einer Grauzone zwischen paranoiden Verschwörungsgeschichten und schockierenden Fakten bewegt und den Leser damit nicht minder fesselt und erstaunt.

Thomas Darnstädts „Der globale Polizeistaat: Terrorangst, Sicherheitswahn und das Ende unserer Freiheiten“ erscheint in der Deutschen Verlags-Anstalt und kostet 19,95 Euro.