Golfturnier bringt Spendenrekord

© Kolle / MAMBA Kommunikation
Text von: redaktion

Die Service-Clubs Südniedersachsens haben bei ihrem diesjährigen Benefiz-Golfturnier im Golf Club Hardenberg in Levershausen einen Rekord erzielt: 15.400 Euro kamen zusammen, die an drei gemeinnützige Projekte ausgeschüttet werden.

Mit 13 beteiligten Service-Clubs, 19 Haupt- und acht Co-Sponsoren sowie 102 Turnierteilnehmern und 170 Gästen der Abendveranstaltung sprechen die regionalen Serviceclubs von einem vollen Erfolg.

4.000 Euro der Spendensumme gehen an das humanitäre Hauptprojekt END POLIO NOW der Rotary Clubsin aller Welt zur Ausrottung der Kinderlähmung, 5.000 Euro erhält das Forum Kinderarmut im Uslarer Land, ein Projekt des Diakonischen Werkes Uslar, und 6.400 Euo die KIMBU – Häusliche Kinderkrankenpflege Göttingen gemeinnützige GmbH. Ingesamt 1.500 Euro mehr als noch im Vorjahr (13.900 Euro) sind bei diesem Turnier zusammen gekommen.

Die Preisverleihung mit Abendessen, Übergabe der Schecks an die Repräsentanten der ausgewählten Benefiz-Projekte sowie anschließender Live-Musik und Tanz mit der Regionalband „Stuttgötter light“ fand in der Event-Halle auf dem Hardenberg statt. Das verantwortliche Organisationsteam von ZONTA Göttingen als auch Turnierteilnehmer und Gäste sind sich einig: Es sei wieder eine herausragende Veranstaltung gewesen, die für die Zusammenarbeit von Service-Clubs und den daraus resultierenden Erfolg Beispielcharakter und Motivation zugleich ausstrahle.