Göttinger Studenten bei internationalem Mathematik-Wettbewerb erfolgreich

Text von: redaktion

Über 300 Teilnehmer in Bulgarien – Göttinger erhalten ersten, zweiten und dritten Preis.

Rolf Sievers von der Universität Göttingen hat beim diesjährigen Wettbewerb „International Mathematics Competition for University Students“ in Bulgarien einen ersten Preis gewonnen.

Der Mathematik-Student stellte gemeinsam mit zwei Göttinger Kommilitonen in Blagoewgrad bei der 20. Austragung des Wettbewerbs seine mathematischen Kenntnisse unter Beweis. Im Wettstreit mit über 300 Studierenden von Universitäten aus aller Welt erhielt zudem Vincent Sommer einen zweiten und Julian Pape-Lange einen dritten Preis.

In zwei fünfstündigen Klausuren waren je fünf anspruchsvolle Aufgaben aus den mathematischen Teilgebieten Algebra, Geometrie, Analysis und Kombinatorik zu bewältigen. Die drei Teilnehmer hatten sich zuvor über eine Auswahlrunde in Göttingen qualifiziert.

Finanziell unterstützt wurde ihre Teilnahme durch das Mathematische Institut der Universität Göttingen, den Fakultätsrat der Fakultät für Mathematik und Informatik sowie den Universitätsbund Göttingen e.V. In den vergangenen 19 Jahren nahmen am Wettbewerb Studierende von über 190 Universitäten aus 44 Ländern teil.

Beim internationalen Mathematik-Wettbewerb werden mehrere erste, zweite und dritte Preise vergeben.