Göttinger Reihe 2013/2014 geht zu Ende

© Göttinger Händel Gesellschaft
Text von: redaktion

Ballo Baroque Ensemble will im letzten Konzert am 6. Februar überzeugen. In der Aula der Universität Göttingen spielt die junge Gruppe 'Alte Musik'.

Fantastische junge Ensembles der Alten Musik, besondere musikalische Programme und einen spannenden Wettbewerb – das bietet alljährlich die Göttinger Reihe Historischer Musik. Am 6. Februar geht die Konzertreihe mit dem Ballo Baroque Ensemble in der Aula der Universität in die letzte Runde. Anders als in den Vorjahren wird der Gewinner nicht im Anschluss an das Konzert bekannt gegeben, sondern am 12. Februar, wenn neben der Jury- auch erstmals die Publikumswertung ausgezählt ist.

Das Markenzeichen des Ballo Baroque Ensembles sind spannende, dramaturgisch ausgearbeitete Programme unter Titeln wie ‚Handel’s Heroes‘, ‚Handel’s Rivals‘, oder ‚Lovewarrior‘. Die jungen MusikerInnen aus England, Frankreich, Litauen, Polen und den USA erstellen dafür eigene Ausgaben bekannterer und unbekannterer Werke, führen sie auf und spielen sie ein. In London gestalten sie bereits maßgeblich und erfolgreich die Konzertsaison mit und geben zahlreiche Konzerte unter anderem in St Martin-in-the-Fields, im Handel House Museum oder der National Gallery. In Göttingen bringen sie mit dem Programm ‚His Majesty’s Pleasure‘ Werke zu Gehör, die Komponisten wie Agostino Steffani, Giovanni Battista Bononcini, Attilio Ariosti, Georg Friedrich Händel und Johann Christian Bach für die britische Krone schrieben.

Im Anschluss an das Konzert haben die Gäste bei einem Glas Sekt oder Wein die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit den jungen Künstlerinnen und Künstlern. Im Rahmen der Göttinger Reihe Historischer Musik stellten sich in den vergangenen Monaten bereits drei Ensembles – Les Visionnaires, Radio Antiqua und das Armada Ensemble – dem Wettbewerb und zeigten ihr Können. Doch nur der Gewinner darf sich im Preisträgerkonzert am 9. Juni 2014, 11.30 Uhr, auf Burg Hardeg in Hardegsen präsentieren.

Mitglieder der Göttinger Händel-Gesellschaft e. V., die sich für ein Abonnement der Göttinger Reihe 2013/2014 entschieden haben, können im Anschluss an das Konzert direkt vor Ort oder bis zum 9. Februar bei der Geschäftsstelle der Göttinger Händel-Gesellschaft e. V. im Hainholzweg 3 mit dem ausgegebenen Stimmzettel ihr Votum für das persönliche Siegerensemble abgeben.

Karten für das Konzert des Ballo Baroque Ensembles und auch das Preisträgerkonzert sind an der Abendkasse sowie u. a. über den GT-Ticketservice in der Jüdenstraße 13c, in der Tourist- Information im Alten Rathaus, Markt 9, bei TonKost in der Theaterstraße 22 in Göttingen sowie unter www.haendel-festspiele.deerhältlich.