Göttinger Literaturherbst on Air

©Dietrich Kühne
Text von: redaktion

Am vergangenen Sonnabend, den 17. Oktober 2020, fiel der Startschuss für den Göttinger Literaturherbst. Niedersachsens größtes Literaturfestival präsentiert bis zum 1. November 60 Lesungen in Göttingen und der Region Südniedersachsen.

Der Andrang auf die Tickets ist enorm. Es stehen aber für die meisten Veranstaltungen noch Restkarten zur Verfügung. Für das digitale Zusatzformat ‚Literaturherbst On Air‘ wurden bereits mehr als 1.500 Tickets verkauft. Interessierte können unter www.literaturherbst-on-air.com erstmalig das gesamte Festival auch online erleben.

Bereits das erste Wochenende bot drei Highlights: Die international renommierte Fotografin Herlinde Koelbl eröffnete am Sonnabend um 11 Uhr ihre Ausstellung ‚Faszination Wissenschaft‘ in der Paulinerkirche. Um 21 Uhr las die frisch gekürte Trägerin des Deutschen Buchpreises, Anne Weber, im Alten Rathaus. Der Sonntagnachmittag stand ganz im Zeichen der neuen 24-bändigen Gesamtausgabe von Günter Grass. Passend dazu zeigt sein Verleger Gerhard Steidl im Günter Grass Archiv eine Ausstellung.

Ab dem 23. Oktober erwartet das Publikum weiterhin ein handverlesenes Programm von deutschsprachiger Belletristik bis hin zum wissenschaftlichen Sachbuch. Mit dabei sind unter anderem Robert Seethaler, Olivia Wenzel, Leif Randt, Kübra Gümüşay, Katja Lewina, Stefanie Sargnagel, Navid Kermani, Elke Heidenreich, Cornelia Funke, Uwe Timm, Christian Berkel und Mai Thi Nguyen-Kim.

Die Reihe Wissenschaft beim Göttinger Literaturherbst, die gemeinsam mit den fünf Göttinger Max-Planck-Instituten und der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek in der Paulinerkirche veranstaltet wird, bietet sechs hochkarätige Vorträge, die in diesem Jahr ausschließlich online übertragen werden. Den Start macht am 23. Oktober die Soziologin Jutta Allmendinger.