Göttinger Kultursommer mit Starbesetzung

©Thomas Müller
Text von: redaktion

Die vielfach ausgezeichnete Schauspielerin Katja Riemann eröffnet am Samstag, dem 6. Juli mit dem 'Märchen vom letzten Gedanken' den Göttinger Kultursommer 2019. Um 20 Uhr steht sie gemeinsam mit dem Pianisten Guillaume de Chassy auf der Bühne des Deutschen Theater Göttingen.

Nach der Uraufführung des von Riemann selbst zusammengestellten Abends im Frühjahr dieses Jahres ist Göttingen die erste Station für die Inszenierung.

Die märchenhafte Erzählung des deutsch-jüdischen Schriftsteller Edgar Hilsenrath trifft im Deutschen Theater auf Musik von Kurt Weill.

„Weill und Hilsenrath haben sich nie kennen gelernt, obwohl sie zur gleichen Zeit in New York lebten. In diesem Abend nun lassen wir sie sich begegnen, und ich glaube, sie hätten Freude aneinander gehabt. Der Abend wird performative Künste miteinander verweben: Literatur, Film und Schauspiel. Die Musik von Weill wird im­provisiert vom französischen Jazzpianisten Guillaume de Chassy zu der Bühnen- und Filmsituation, in der wir uns mit der Grausamkeit und Absurdität von Willkür, Macht­missbrauch und Korruption beschäftigen…“, schreibt Katja Riemann zu ihrem Programm.

Schon am darauffolgenden Abend, Sonntag, dem 7. Juli um 20 Uhr, folgt eine ‚wilden Lesung‘ von Ilja Richter. Nach seinem Auftritt als Richard III (2008, Regie: Mark Zurmühle) kommt Richter mit seinem Programm ‚Vergesst Winnetou. Karl May – ein schräges Leben‘ zurück auf die Bühne des Deutschen Theaters.

Von vorgetragenen Szenen aus Büchern von Karl May über selbst komponierte und getextete Lieder und Chansons bis hin zu Anekdoten und Erzählungen über Winnetou-Filme und Privates von Pierre Brice und Lex Barker – Ilja Richter will die Besucher mit seinem Liebesgeständnis an Karl May, dem vielleicht bekanntesten deutschen Autor des 20. Jahrhunderts begeistern und zum Lachen bringen.

Karten für beide Abende sind im Deutschen Theater und online unter www.dt-goettingen.de im Vorverkauf erhältlich oder können je nach Verfügbarkeit an der Abendkasse erworben werden.