„Göttinger Gesundheit“

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Veranstaltung betritt Neuland unter dem Motto “Vorsorgen, Heilen und Wohlfühlen“ - Premiere am 14. und 15. Februar 2009.

Etwa 900 Euro gebe jeder Erwachsene im Jahr zusätzlich zur Krankenversicherung für die Gesundheit aus. Fast alle Bevölkerungsgruppen seien entschlossen, mehr für ihre Gesundheit zu tun. Der Umsatz auf dem Zweiten Gesundheitsmarkt, dem Markt der privat finanzierten Gesundheitsdienstleistungen, habe sich von 49 Milliarden Euro im Jahr 2003 auf etwa 60 Milliarden Euro in 2007 gesteigert. Diese Ergebnisse einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger aus dem Frühjahr bestätigen den wahrgenommenen Bedeutungszuwachs des Themas Gesundheit in der breiten Öffentlichkeit. „Zugleich fehlt es vielen Menschen an Informationen über das immer größer werdende Angebot“, stellt Andreas Bosk fest. Der Geschäftsführer der neu gegründeten Göttinger Gesundheitsmesse GmbH plant daher die bisher größte Verbraucherausstellung für Gesundheitsleistungen und -produkte in der Region. Die „Göttinger Gesundheit“, die erstmals am 14. und 15. Februar 2009 in der Lokhalle Göttingen stattfinden wird, steht unter dem Leitgedanken „Vorsorgen, Heilen und Wohlfühlen“. Als Aussteller werden Ärzte, Therapeuten, Apotheken, Sanitätshäuser, Kliniken, Reha und Senioreneinrichtungen sowie weitere Anbieter aus dem Gesundheitswesen angesprochen.

Ziel der „Göttinger Gesundheit“ ist es, sich für die Bürger langfristig zu einem Kompass im regionalen Gesundheitsmarkt zu entwickeln. Wichtig sind den Veranstaltern vor allem drei Aspekte: die Konzentration auf das Thema Gesundheit, ein vielseitiger und ausgewogener Ausstellungsbereich und die Hochwertigkeit und Professionalität der Messe. Dabei können die Veranstalter auf langjährige Erfahrungen bei der Organisation, Bewerbung und Durchführung von Veranstaltungen wie der Entscheider-Messe in der Lohalle zurückgreifen.

„Informieren, beraten, erleben und verkaufen“ – unter dieser Überschrift lassen sich die Aktivitäten auf der 8.400 Quadratmeter großen Veranstaltungsfläche in der Lokhalle zusammenfassen. Der Ausstellungsbereich mit Messeständen – die Veranstalter erwarten über 100 Aussteller – wird einen Großteil der Fläche ausmachen. Ergänzt wird das Angebot durch ein Vortragsprogramm zu ausgewählten Gesundheitsthemen, das von Fachleuten bestritten wird, sowie durch Bühnen und Aktionsflächen. „Die ,Göttinger Gesundheit‘ richtet sich an die ganze Familie, vom Kind bis zum Senior. Für jeden Einzelnen wird Gesundheit auf ganz persönliche Weise erlebbar werden“, verspricht Bosk.

„Die Vorteile einer Messe als Präventions- und Informationsplattform im Gesundheitswesen sind groß. In der persönlichen Begegnung mit Menschen liegen viele Vorteile, die die klassische Werbung nicht bietet“, ist Bosk überzeugt. Um möglichst viele Anbieter, insbesondere auch Ärzte und Therapeuten, zu einer Beteiligung zu bewegen, setzt die „Göttinger Gesundheit“ auf eine intensive Beratung interessierter Praxen und Firmen und bietet preisgünstige komplette Messestände, die auch gemeinschaftlich genutzt werden können.

Text: Tobias Kintzel Fotografie:Sebastian Mauritz