Göttinger Biotech-Start-Up ausgezeichnet

© Entscheider Medien GmbH
Text von: redaktion

Göttinger Systasy Bioscience GmbH auf zehntem Platz für herausragenden Ideen in den Branchen Life Sciences und Chemie.

Die SpheroTec GmbH aus Martinsried /(Bayern) belegte den mit 30.000 Euro dotierten ersten Platz beim Science4Life Venture Cup, dem größten branchenspezifischen Businessplanwettbewerb in Deutschland. Der Hessische Wirtschaftsstaatssekretär Klaus-Peter Güttler und Werner Kramer, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, ehrten die zehn Gründerteams mit den erfolgversprechendsten Geschäftsideen aus den Branchen Life Sciences und Chemie. Die Göttinger Systasy Bioscience GmbH belegte Platz 10. Insgesamt wurden beim Science4Life Venture Cup Preisgelder in Höhe von insgesamt 62.500 Euro vergeben.

Der Hesische Wirtschaftssekretär Klaus-Peter Güttler betonte in seiner Ansprache die wirtschaftliche Bedeutung der Biotechnologie und die Rolle von Science4Life: „Die Biotechnologie wächst nachhaltig und ist auf Wachstumskurs. Sie ist ein Jobmotor. Das sind die übereinstimmenden Ergebnisse einer Reihe neuer Stuidien zu den wirtschaftlichen Potentialen und Perspektiven der Biotechnologie. Die größten Wachstumssprünge werden für die Pharmaindustrie, die Chemische Industrie, die Umwelttechnikbranche ,aber auch bei den Zulieferern und im Dienstleistungsbereich erwartet. Das sind genau die Branchen, auf die wir mit der Gründerinitiative Science4Life zielen. Wir wollen die Gründer unterstützen, denn sie leisten einen wesentlichen Beitrag zur Gestaltung unserer Zukunft sowie zur Erhaltung unseres wirtschaftlichen und privaten Wohlstandes.“