Göttinger Alumnus wird Präsident der Korea University

© Georg-August-Universität
Text von: redaktion

Im März 2011 übernimmt der Ernährungswissenschaftler und bisherige Vizepräsident Byoung-Chul Kim die Leitung der Universität. Kim promovierte von 1980 bis 1984 an der Fakultät für Agrarwissenschaften der Universität Göttingen im Fachgebiet Fleischwissenschaft.

Die Korea University mit rund 30.000 Studierenden gilt als eine der renommiertesten privaten Hochschulen Südkoreas.

Byoung-Chul Kim, Jahrgang 1949, erhielt 1976 einen Bachelorabschluss in Animal Science an der staatlichen Seoul National University, die ebenfalls Partnerhochschule der Universität Göttingen ist.

1978 schloss er sein Masterstudium in Meat Science an der Korea University ab. Während seines Promotionsstudiums in Göttingen war er am Institut für Tierzucht und Haustiergenetik tätig.

Anschließend kehrte er an die Korea University zurück, wo er eine Professur am College for Life Science and Biotechnology in der Abteilung Food Bioscience and Technology übernahm. Seit 2008 ist er Vizepräsident für Akademische Angelegenheiten der Korea University.

Die Universität Göttingen und die Korea University sind seit 2007 Partneruniversitäten. Im Bereich der Forst- und Umweltwissenschaften bestehen enge Forschungskooperationen, die zurzeit ausgeweitet werden. In den Wirtschaftswissenschaften besteht ein Studierendenaustausch.