Göttinger Abwassertage

© IStockPhoto/Sherry Wil
Text von: redaktion

Mit einem neu konzipierten Vortragsprogramm zeigen die 15. Göttinger Abwassertage auf, wie die zukünftigen Herausforderungen in der Abwasserbeseitigung unter immer knapper werdenden wirtschaftlichen Vorgaben erfolgreich bewältigt werden können.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung funktionieren- der Abwasserkanäle ist unumstritten. Für die in diesem Bereich tätigen Fachleute ist die Sanierung von Abwasserkanälen ein spannender, innovativer und vor allem ein komplexer Wirkungsbereich.

Kommunen und Ingenieurbüros aus dem In- und Ausland berichten über ihre langjährigen Erfahrungen mit der Sanierung von Abwasserkanälen. Qualitätssicherung, Umgang mit Sturzfluten, Risikomanagement, Hochwasserschutz sowie ein Workshop zu Sanierungsstrategien sind weitere praxisrelevante Themen. Vorgestellt wird selbstverständlich auch das sogenannte `Göttinger Modell`. Durch die Einbeziehung der privaten Grundstücke in dieses Sanierungskonzept ist es wegweisend in der Fachwelt.

Die Göttinger Abwassertage sollen Gemeinden, Städten, Abwasserzweckverbänden, Ingenieurbüros, Baufirmen, Hochschulvertretern und Politikern das System der ganzheitlichen Verknüpfung von Sanierung, Koordination und Bürgernähe vermitteln. Eine praxis-orientierte Ausstellung sowie viele praktische Vorführungen, auch die Exkursion zum Bauprojekt des neuen Regenwasserkanals der Universitätsmedizin Göttingen sowie der Besuch der Göttinger Abwasserreinigungsanlage runden das Programm ab.

Zur Anmeldung