Von Schlitzohren, Fettnäpfchen und blauen Montagen – Sprichwörtern und Redewendungen auf der Spur

©Universität Göttingen
Text von:

Unter dem Motto "Von Schlitzohren, Fettnäpfchen und blauen Montagen" geht es bei diesem Stadtrundgang am Sonntag, 20. März 2016, um die Herkunft zahlreicher oft gebrauchter Redensarten.

Sie gehören zu unserem Alltag und fast jeder kennt sie, doch wer weiß heute noch, woher die Sprichwörter stammen.
Wer schon immer mal jemanden in die –Schranken weisen und dazu noch einen Denkzettel verteilen wollte, der bekommt bei dieser Führung die Erklärung dazu.
Wer hat Schwein gehabt und ist dabei vom Regen in die Traufe gekommen? Kann man vom Nassauern kalte Füße bekommen und trotzdem alles unter Dach und Fach haben? Warum machten manche Leute montags blau? Wie wurde man zum Schlitzohr? Durch spannende Geschichten und Anekdoten werden die Fragen rund um die Sprichwörter geklärt.
Wenn man vom Tuten und Blasen – anders als der Turmwächter – keine Ahnung hat, dann führt diese Themenführung zu ausgewählten Orten in der Altstadt, an denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer etwas über die historischen Wurzeln noch heute gebräuchlicher Redewendungen und Sprichwörter erfahren. Im Mittelpunkt steht dabei ihre Verbindung zu Handwerkern, Zünften sowie Sitten und Gebräuchen des mittelalterlichen Göttingens.

Teilnahmekarten für diese 90minütige Sonderführung, die am Sonntag, 20. März 2016, um 14.00 Uhr am Alten Rathaus startet, sind in der Tourist-Information zum Preis von 7,00 € erhältlich. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich ein rechtzeitiger Kartenkauf oder die Vorbestellung unter Tel. (05 51) 4 99 80-0.