GöBit bietet Orientierung und Entscheidungshilfen

© Agentur für Arbeit Göttingen
Text von: redaktion

Zum zwölften Mal heißt es am 9. Februar von 10 bis 15 Uhr wieder: Vorhang auf für den GöBit. Die Berufsbildenden Schulen II Göttingen (BBS II), Godehardstr. 11, sind auch in diesem Jahr wieder Gastgeber für die größte Veranstaltung zur Berufsorientierung in Südniedersachsen.

An der Veranstaltung beteiligen sich 125 Aussteller mit 130 Ständen. Geboten werden nicht nur nützliche Informationen für die Berufsorientierung, sondern vor allem auch Möglichkeiten, mit Ausbildern, Personalverantwortlichen und Auszubildenden direkt ins Gespräch zu kommen.

Federführend organisiert wird der GöBit von den BBS II Göttingen, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH (GWG) sowie der Agentur für Arbeit Göttingen.

Gegliedert in vier Themenwelten können die Besucher im Ausstellungskomplex ‚Ausbildung‘ vielfältige betriebliche oder schulische Ausbildungsmöglichkeiten in der Region kennenlernen.

Im Bereich ‚Studium‘ gibt es umfangreiche Informationen über duale Studienangebote südniedersächsischer Unternehmen und Studiengänge verschiedener Universitäten und Fachhochschulen.

Und in der Themenwelt ‚Ausland & Freiwilligendienste‘ finden sich vielerlei Alternativen für die Schulabgänger, die noch nicht sofort beruflich durchstarten, sondern zuvor im Ausland Erfahrung sammeln wollen oder sich im Rahmen eines Freiwilligendienstes gesellschaftlich engagieren möchten.

Ergänzt wird das Angebot durch die Themenwelt ‚Aktionen‘. Hier können die Jugendlichen im Überblick viel Wissenswertes erfahren. So gibt es zum Beispiel Tipps für die Bewerbung oder das Vorstellungsgespräch.

Weitere Beiträge befassen sich mit der geschlechtsspezifischen Berufswahl von Jungen und Mädchen, mit Freiwilligendiensten oder verschiedenen Möglichkeiten der Studienfinanzierung.

Auch in diesem Jahr können Jugendliche bei der Fotografen-Innung kostenlose Bewerbungsfotos machen lassen. Das Studentenwerk rechnet für Studieninteressierte ihren möglichen BAföG-Anspruch aus. Die DGB-Jugend berät zu Fragen des Arbeitsrechts und des Jugendschutzes. Und die Agentur für Agentur für Arbeit bietet sowohl Kurztests zur Berufsfindung für Unentschlossene an als auch Bewerbungsmappenchecks für diejenigen, die ihren Traumberuf bereits kennen.

Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Agentur für Arbeit Göttingen, hofft darauf, dass viele Eltern ihre Kinder auf den GöBit begleiten. Eltern hätten, so der Agenturchef, nach wie vor großen Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder.

Dabei gehe es in erster Linie gar nicht darum, die Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Beruf zu beeinflussen, sondern vielmehr den Prozess der Berufsorientierung anzustoßen und zu begleiten, wie zum Beispiel durch gemeinsame Besuche von Berufsinformationstagen: „Ein Berufswunsch muss reifen. Er sollte auf fundierte Informationen gestützt und im Idealfall durch ein betriebliches Praktikum überprüft werden. Wer vor Beginn seiner Ausbildung Zeit in die Berufswahl inves-tiert, wird das Berufsfeld entdecken, in dem er die eigenen Stärken entfalten kann und seine berufliche Zukunft und, das ist genauso wichtig, berufliche Zufriedenheit findet.“

Peter Peschel, Schulleiter der BBS II und somit Gastgeber für den GöBit, freut sich auch in diesem Jahr über einen neuen Ausstellerrekord: „Das Interesse der regionalen Arbeitgeber und Bildungsträger ist so groß wie nie zuvor. Wir konnten gegenüber dem Vorjahr durch geschicktes Flächenmanagement zusätzlich weiteren 14 Ausstellern die Möglichkeit bieten, sich zu präsentieren. Jetzt freuen wir uns auf viele neugierige Besucher, die diese Informationsvielfalt für ihre Berufsorientierung nutzen.“

Träger des GöBit ist in diesem Jahr erstmals die Volkshochschule Göttingen e.V. (vhs). Schon lange Unterstützerin des GöBit, zeichnet sie nun auch die administrativen Aufgaben verantwortlich.

Rüdiger Rohrig, stellvertretender Leiter der VHS, hat diesen Part gern übernommen: „Als Volkshochschule sind wir mit unserem Angebot ganz dicht an den Themen berufliche Bildung und Weiterbildung. Da liegt es auf der Hand, dass wir uns für den GöBit und die Berufsorienteirung jungen Menschen engagieren.“

Der GöBit wird unterstützt von zahlreichen Kooperationspartnern, darunter die Industrie- und Handelskammer Hannover sowie die Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen, die Sparkasse Göttingen, die Firmen Mahr, Börner Eisenacher und REWE, der Deutsche Gewerkschaftsbund Südniedersachsen-Harz, die Spedition Krüger, Measurement Valley, die Deutsche Bahn, die Bundeswehr und ISA e.V.

Weitere Informationen, wie beispielsweise den Lageplan oder die Veranstaltungsübersicht, sind im Internet zu finden auf der Seite www.goebit.de.