Gewinner des 31. Sparkassen-Börsenwettbewerbs

© Sparkasse Göttingen
Text von: redaktion

Die besten Siegerteams kommen vom Max-Planck-Gymnasium und der Arnoldi-Schule.

Europaweit nahmen über 40.200 Spielgruppen an der 31. Spielrunde des beliebten Börsenwettbewerbs teil. Die glücklichen Gewinner im Schülerwettbewerb der Sparkasse Göttingen sind die „BBS 1 Crew“ der Arnoldi-Schule im Depotgesamtwert und „Die tanzenden Taler“ des Max-Planck-Gymnasiums im Wettbewerb der Nachhaltigkeit.

Beide Teams setzten sich erfolgreich gegenüber 100 weiteren Spielgruppen von insgesamt 15 Schulen aus der Region durch. Die „BBS 1 Crew“ steigerte ihr virtuelles Vermögen von 50.000 Euro auf einen erstaunlichen Betrag von 56.843,61 Euro und erreichte nicht nur den 1. Platz der Sparkasse Göttingen, sondern auch einen hervorragenden 7. Platz auf Landesebene. Den 2. und 3. Platz auf regionaler Ebene belegten zwei Teams vom MPG: Platz 2 ging an die Gruppe „Puzzles“ mit einem Depotgesamtwert von 55.793,74 Euro, Platz 3 erreichte das Team „Die Börsis“ mit dem Gesamtwert von 53.526,06 Euro.

Im Nachhaltigkeitswettbewerb der Sparkasse Göttingen belegten „Die tanzenden Taler“, die ihr fiktives Startkapital gewinnbringend in nachhaltige Aktien investiert hatten, mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 2.726,92 Euro den 1. Platz. Platz 2 ging mit einem Ertrag von 1.492,60 Euro an das Team „The Walking Bad“, dicht gefolgt von der Spielgruppe „Puzzles“ mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 1.430,56 Euro auf Platz 3. Alle drei Siegerteams stammen vom Max-Planck-Gymnasium.

Unter den Studenten belegte der Spieler „vivalarara“ den 1. Platz in der Nachhaltigkeitswertung. Die Gruppe der Studenten startete mit einem fiktiven Startkapital von 100.000 Euro – und „vivalarara“ gelang es während der zehn Spielwochen einen erstaunlichen Nachhaltigkeitsertrag in Höhe von 3.159,83 Euro zu erzielen. Platz 2 in dieser Wertung ging an den Teilnehmer „Moneymaker112″ mit einem Ertrag von 2.408,79 Euro. Über den 3. Platz kann sich der Spieler „AbsolutInvest“ mit einem erreichten Nachhaltigkeitsertrag in Höhe von 456,73 Euro freuen.

Im Studenten-Wettbewerb „Depotgesamtwertung“ setzte sich der Teilnehmer „Bud Fox“ mit einem bemerkenswerten Gesamtwert von 105.703,52 Euro erfolgreich gegen seine Konkurrenten durch. Nur knapp dahinter, auf dem 2. Platz, landete der Spieler „GoldmanSachs“ mit einem Depotgesamtwert von 105.373,75 Euro. Auf dem 3. Platz befinden sich die beiden Erstplatzierten aus dem Nachhaltigkeitswettbewerb – eine doppelte Prämierung ist gemäß den Spielregeln allerdings ausgeschlossen.

Die Gewinnerteams sowie die beiden erfolgreichsten Schulen können sich über Geldprämien der Sparkasse Göttingen in Höhe von jeweils 3.300 Euro freuen. Das Planspiel Börse vermittelt Wirtschaftswissen und sensibilisiert Jugendliche sowie junge Erwachsene für Finanzthemen, mit dem Ziel, einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu fördern. Vor diesem Hintergrund wurde das Börsenspiel als Projekt der UN- Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.