Genussholtel Harz: Winterliche Kulinarik im Romantischen Winkel war Riesenerfolg

©Romantischer Winkel
Text von:

Vier renommierte Harzer Hotels haben sich unter der Dachmarke „Genusshotels Harz“ vereint. Unter dem Motto „Harz-Genuss“ präsentieren die Küchenchefs der vier exklusiven Häuser in jeder Jahreszeit gemeinsam das kulinarisch Beste der Region. Die Geschmacksreise durch den winterlichen Harz fand am Freitag, dem zweiten Dezember im ausverkauften Romantischen Winkel SPA & Wellness Resort in Bad Sachsa unter dem Motto „Kulinarik im Winter“ statt.

Alle vier Harzer Premium-Hotels legen Wert auf Nachhaltigkeit, die sich nicht nur in „grünen“ Projekten der Häuser, sondern auch in einer innovativen Küche mit frischen Zutaten aus der Region zeigt.

„Das schont die Umwelt, stärkt die heimischen Erzeuger und schmeckt zudem noch besser und frischer“, erläutert Hotelinhaberin Nora Oelkers.

Seit 2014 machen sich die Hotels gemeinsam für den Harz stark, statt nebeneinander zu arbeiten. Anfang Dezember organisierten die Küchenchefs der vier Häuser zusammen einen genussvollen Festabend zum Thema Winter und kochten ein Vier-Gänge-Menü mit saisonalen Zutaten aus dem Harz.

„Unser Motto bei den ‚Harz-Genuss’-Abenden lautet: Lassen Sie sich den Harz auf der Zunge zergehen. Das Thema am Freitag war ‚Wild auf Wild’“, verrät Josef Oelkers, Inhaber des „Romantischen Winkels“.

Zu jedem Gang wurde ein korrespondierender Wein gereicht.

„Alle Weine wurden von Benjamin Hinderer von der Firma Selection Alexander von Essen vorgestellt, die in der gehobenen Gastronomie für den Bezug ausgesuchter Weine aus Spitzenlagen bekannt ist“, berichtet Nora Oelkers.

Der Abend begann bei einem Aperitifempfang im exklusiven Ambiente des Palmengartens bei einem Prosecco, wahlweise aufgegossen mit Wildbeeren- oder Chilischokoladenlikör. Im Restaurant gab es dann zunächst ein Amuse bouche vom „Romantischen Winkel“. Küchenchef Andreas Knott bereitete dafür „Wildschinken mit Preiselbeere, Schwarzwurzel und Rucola“ zu. Thomas Barth, Küchenchef des Landhauses Zu den Rothen Forellen, kümmerte sich um die Vorspeise: „Dreierlei Hausgemachtes: Hausgeräucherte Entenbrust und Gänsestopfleberpraline mit Kürbis-Orangenmarmelade“. Als Zwischengang servierte Helmut Söffge vom Romantik Hotel Braunschweiger Hof „Lackiertes Bäckchen vom Wildschwein auf Sellerie-Beignet mit Früchte-Confetti und Sanddornschaum“. Als Hauptgang zauberte Andreas Knott vom Romantischen Winkel „Zweierlei vom Reh mit Spinat, Kürbis und Kartoffelpüree“. Um das Dessert kümmerte sich Enrico Pietrzak vom Naturresort Schindelbruch.

„Er reichte den Gästen eine ‚Variation von Waldbeeren, Dunkler Schokolade und Maracuja’. Dazu haben wir unsere hauseigenen Digestives Himbeergeist und Haselnussspirituose serviert“, so Josef Oelkers.